Gesellschaft  »  Top

Bushaltestelle „Milchhäusle“ in neuem Glanz

03.07.2012   ·   0 Kommentare

Einsatz der Digeno ermöglicht Maßnahme 

von Liane Merkle

Digeno Milchhaeusl

Bürgermeister Thomas Ludwig (links) mit dem Vorarbeiter der Digeno, Bernhard Haas (rechts) und den Digeno-Mitarbeitern Erkan Yilmaz, Patrick Knuth, Peter Ehret und Matthias Norde. (Foto: Liane Merkle)

Seckach. Ein lang gehegter Wunsch der Großeicholzheimer Bevölkerung ging mit der nun abgeschlossenen Sanierung der Bushaltestelle „Milchhäusle“ am örtlichen Wasserschloss in Erfüllung.

Grundlage hierfür war nicht etwa eine Sonderausschüttung aus dem Gemeindehaushalt, sondern ein lobenswertes Angebot der Dienstleistungsgesellschaft des Neckar-Odenwald-Kreises (Digeno). Diese startete im vergangenen Jahr eine Aktion unter der Bezeichnung „Digeno 27 plus“, die beinhaltete, dass in allen 27 Städten und Gemeinden des Neckar-Odenwald-Kreises eine zusätzliche Baumaßnahme realisiert werden sollte, die aufgrund angespannter Haushaltslagen so nicht durchführbar gewesen wäre.


Die Gemeindeverwaltung Seckach mit Bürgermeister Thomas Ludwig an der Spitze hatte sofort reagiert und für diese begrüßenswerte Aktion eine Grundsanierung der Bushaltestelle ,,Milchhäusle“ im Seckacher Ortsteil Großeicholzheim angemeldet. Aufgrund der Tatsache, dass dieses Gebäude wegen Vandalismus und auch zeitlich bedingter Abnutzungen nicht mehr zum schmucken Ambiente des Wasserschlosses passte, hatte man sich für diese Maßnahme entschieden.

Die Digeno übernahm dafür im Rahmen der Eingliederung von jungen Menschen in den ersten Arbeitsmarkt die Arbeitsleistungen und die Gemeinde stellte das Material sowie die notwendigen Fremdleistungen. Der Startschuss für das Projekt fiel bereits im August 2011. Witterungsbedingt und wegen des großen Arbeitsumfangs sowie durch Verzögerungen bei den Fremdleistungen, konnten die Arbeiten aber erst im Juni 2012 abgeschlossen werden.


„Endlich erstrahlt das Gebäude nun also in neuem Glanz und man kann nur hoffen, dass dieser Zustand auch möglichst lange anhalten wird“, sagte Bürgermeister Ludwig. Von den Digeno-Mitarbeitern wurden folgende Leistungen erbracht: Abklopfen des alten Sockelputzes, Entfernen der Nägel und Klammern aus dem Holz, Streichen der angrenzenden Brückengeländer und der inneren Holzverkleidung, Ausbesserung des Wandputzes und Streichen des kompletten Gebäudes.

Der Sockelputz wurde von der Fa. Zischeck erstellt, das Gerüst kam von der Fa. Volker Fehr, das Baumaterial von der Fa. Schmitt Baustoffhandlung und die Farben von der Fa. PaintExpress Wetterauer.

Die Gemeinde Seckach und die Ortschaftsverwaltung Großeicholzheim bedankten sich bei der Digeno und allen beteiligten Firmen für ihre Mitwirkung und den reibungslosen Ablauf.

Ihre Nachricht auf NOKZEIT - einfach per Mail an redaktion@NOKZEIT.de

©www.NOKZEIT.de

Tags: , , ,


Readers Comments (0)





Kommentieren Sie Artikel, diskutieren Sie mit anderen Lesern, sagen Sie uns Ihre Meinung.

Bitte beachten: Ihr Kommentar muss zuerst überprüft werden und wird dann freigeschaltet. Wir werden Meinungen nicht zensieren, sondern lediglich rechtliche Probleme verhindern. Wir danken für Ihr Verständnis.

Die Redaktion weist darauf hin, dass der Inhalt der Kommentare/Leserbriefe lediglich die Meinung der Kommentatoren wiedergibt.

NOKZEIT durchsuchen

Folgen Sie uns!

Werbung

Wir empfehlen:

Werbung

Plakatwand

NOKZEIT als App

Ab sofort steht NOKZEIT auf allen Smartphone-Plattformen als App zur Verfügung. Ob per iPhone, Android-Handy oder Windows-Phone und Blackberry, mit der integrierten Push-Funktion verpassen Sie keine Nachricht mehr. So wird NOKZEIT noch schneller. Eben das schnelleste Online-Magzin im Neckar-Odenwald-Kreis.

Archiv

Top

Friedhof0727 002.jpg

Finanziell ein gutes erstes Halbjahr

jh

Rehe auf dem Seckacher Friedhof sorgen für hitzige Diskussion Seckach. (lm) Die Gemeinde Seckach mit ihren Ortsteilen Zimmern und Großeicholzheim kann sowohl finanziell als auch verwaltungstechnisch auf ein durchweg zufriedenes erstes Halbjahr zurückblicken, was sich im Zwischenbericht zum Haushaltsverlauf wiederspiegelt. „Wir konnten stets unseren Zahlungsverpflichtungen nachkommen und auch die in Planung bzw. ...

LbW3006 001.jpg

Neu entwickelte Pumpe für Peru

jh

Seckach. (lm) Wie schon mehrfach veröffentlicht, beschreitet der Förderkreis „Leben braucht Wasser“ seit einiger Zeit neue Wege. Und das in mehrfacher Hinsicht. Die bisherige Zielsetzung, so viele Einfachstpumpen wie möglich in Mocupe/Peru zu installieren hat sich als wenig effektiv erwiesen, vor allem, weil die Bauernfamilien im Falle eines Pumpenausfalls mit der notwendigen ...

Solche Lehrer lässt man ungern gehen

jh

Abschiedsfeier an der Martin-von-Adelsheim-Schule  Adelsheim. (pm) Am letzten Schultag vor den Sommerferien wurden in Adelsheim gleich mehrere Lehrer aus den unterschiedlichsten Gründen verabschiedet.   Die Schulleiterin Veronika Köpfle konnte dazu nicht nur alle am Schulleben Beteiligten, sondern auch ehemalige Kollegen sowie Familienangehörige der zu Ehrenden begrüßen.  „Mit Ihnen geht eine Ära in Adelsheim zu Ende“, ...

Spannende Informationen und viele Fragen

jh

Kinderhochschule Medizin der Neckar-Odenwald-Kliniken begeistert Kinder zwischen 8 und 12 Jahren     Buchen/Mosbach. (lra) Los ging es direkt mit einer „Rakete“ – für viele der Studierenden bei der 4. Auflage der Kinderhochschule Medizin am Donnerstag und Freitag ein vertrauter Einstieg, denn ein großer Anteil der jeweils über 100 Kinder in Buchen und Mosbach ...

Stadträte erkunden Brunnenwiesenbach

jh

Wanderung zum Abschluss des kommunalpolitischen ersten Halbjahres     Neckarsulm. (snp) Mit einer Wanderung entlang des Brunnenwiesenbachs im Stadtteil Dahenfeld beendete der Gemeinderat der Stadt Neckarsulm das kommunalpolitische erste Halbjahr. Die kurze Wandertour führte die Stadt- und Ortschaftsräte von der Besenwirtschaft des Ortschaftsrats Ansgar Kühner in die Ortsmitte von Dahenfeld, wo die Wanderer die ...

No Banner to display

Liebe Leser_innen! Diese Seite verwendet Cookies ... Details ansehen

Wir verwenden Cookies, um Artikel und Werbeeanzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem werden Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Close