Wetterextreme beherrschen Jubiläums-Reiterfest

Doppelsieg für Stephanie Zollmann auf Ulli

Waldbrunn. Wetterextreme beherrschten das Reiterfest zum 30-jährigen Bestehen des Reitclubs Hoher Odenwald in Waldbrunn-Strümpfelbrunn, mit dem die 200 Vereinsmitglieder von Freitag bis Montag gemeinsam mit den Gästen das Vereinsjubiläum feierten. Das Reitturnier erlebte in diesem Jahr seine 20. Auflage, weshalb die Verantwortlichen um die 1. Vorsitzende Gudula Simon gleich doppelt feiern durften.

Gegründet wurde der Reitclub Hoher Odenwald Waldbrunn e.V. am 03. April 1982 in Strümpfelbrunn. Seitdem erlebte der Verein auf verschiedenen Ebenen eine positive Entwicklung. Höhepunkt in der Vereinsgeschichte war sicherlich der Umzug in die moderne Reitanlage mit drei Außenplätzen und einer Reithalle. Großen Wert legte man in den drei Jahrzehnten großen Wert auf die Aus- und Weiterbildung von Kindern und Jugendlichen. Aber auch interessierten Erwachsenen bietet der Verein mithilfe gut ausgebildeter Reitlehrer die Möglichkeit, das Reiten zu erlernen oder wieder anzufangen. Ein breites Unterrichtsangebot und verschiedene Lehrgänge runden das Angebot ab.


Die Freude beim Doppeljubiläum wurde nur durch das Wetter getrübt. Während Ross und Reiter beim Auftakt am Samstag unter unerträglich schwülem Wetter litten, am Abend heftige Unwetter über dem Festgelände wüteten, mussten die Sportler am Sonntag immer wieder mit starken Regenfällen zurecht kommen. Dennoch sahen viele Zuschauer tollen Reitsport.

Höhepunkt der Turniers war die Springprüfung Kl. L mit Stechen zum Abschluss am Sonntag. Nachdem sie bereits die Punktespringprüfung Kl. L mit Joker zuvor auf ihrem Pferd Ulli mit 44 Punkten und Bestzeit gewonnen hat, verwies Stephanie Zollmann aus Mülben auf im Stechen die Konkurrenz auf die Plätze. Mit 0 Fehlern und knapp sieben Sekunden Vorsprung siegte sie souverän.

Reitanlage RCHO

Der Bezug der modernen Reitanlage war einer der Höhepunkte in der 30-jährigen Vereinsgeschichte. (Foto: Markus Gramlich)

Doch den Auftakt machten am frühen Samstagmorgen traditionell verschiedene Dressurprüfungen. Teilnehmer der Gastgeber hatte dabei mit dem Sieg nichts zu tun, belegten aber gute Plätze. So platzierte sich Elena Pöppel auf Delano in der Dressurprüfung Kl. A auf dem 13. Rang, während sie im Dressurwettbewerb Kl. E auf dem gleichen Pferd einen dritten Platz belegte. In dieser Prüfung waren Katharina Gumbel auf Ronja (7. Platz), Jeanline Kreher auf Luci (13.), Jenny Springer auf Mylo (18.), Madeleine Offenbecher auf Billy Jean (18.), Lena Weis auf Franzl (20.), Teresa Hagendorn auf Linara (22.) und Sophie Müller auf Danny (26.) weitere Sportler des RC Hoher Odenwald.  

Es folgten „Einfache Reiterwettbewerbe“ in verschiedenen Klasse. Hier feierte Lilli Schmitt auf Danny einen Heimsieg. Weitere Platzierungen für die Gastgeber in dieser Kategorie erzielten im Wettbewerb 17/1 Sophie Müller auf Pik Royale (2.), Jenny Springer auf Laster Mac Fly (7.), im Wettbewerb 17/2 Ayleen Hoffmann auf Da Capo (6.), 17/3 Celine Ihlow auf Franzl (5.), Julia Frauenschuh auf Excellent (6.), Anne Klahn auf Da Capo (6.) und im Wettbewerb 17/4 Laura Leitner auf Franzl den 3. Rang.


Im der Stilspringprüfung Kl. E belegten Lena Weis auf Franzl einen 2. Platz, Vereinskameradin Madeleine Offenbacher auf Mylo wurde Sechste. In der Stilprüfung Kl. A kam Kathrin Simon vom RC Hoher Odenwald auf Cluny zu einem 15. Platz.  Mit dem gleichen Pferd belegte sie in der Punktespringprüfung Kl. A den 18. Rang.

In der Springpferdeprüfung Kl. A ritt Michael Neukirchner auf Quidana auf den 11. Platz. Vereinskameradin Diane Haas belegte in der Dressurprüfung Kl. L – Kandare mit Wisgard den 9. Rang.

In den Wettbewerben „Führzügelklasse“ 18/1 schaffte Alica Lenz auf Luci einen zweiten Platz und damit den Sprung auf Podest. Anna Häffner auf Da Capo wurde Vierte, Marie Böckenhaupt auf Franzl feierte den 5. Rang. Im Wettbewerb 18/2 belegte Alexa Steck mit Luci den 3. Platz, Nina Freudenberg wurde auf Bonny Sechste.

Der Jubiläumsfest-Montag klang mit dem traditionellen Firmenessen und einem Kindernachmittag mit verschiedenen Spielen, Kutschfahrten und Ponyreiten aus.

468Stephanie Zollmann 

Stephanie Zollmann auf Ulli feierte am Sonntag einen Doppelsieg. (Foto: Hofherr)

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: