„Musik in Bewegung – Kultur im Zug“

Flamenco-Gitarrenduo „Café del mundo“ mit S-Bahnzug „Seckach“ unterwegs! – Musikalische Umrahmung durch „Jatzz 43“ und örtliche Vereine – Attraktives Kinderprogramm – umfangreiche Infos rund um das Reisen mit der Bahn

500 Gitarrenduo

Das Gitarrenduo „Café del Mundo“ wird die S-Bahn „Seckach“ begleiten. (Foto: Agentur)

Seckach. (pm) Das Bahnhofsfest „Bahnhofs(t)räume“ am 21. Juli in Seckach hält viele interessante Programmpunkte für Jung und Alt bereit.

In einer Gemeinde wie Seckach, in welcher bekanntermaßen „die Kunst keimt“, ist es hierbei selbstverständlich, dass auch der musisch-künstlerische Aspekt nicht zu kurz kommt. So wird der Gesangverein Seckach ab 10.30 Uhr die Freigabe des renovierten ehemaligen  Eisenbahnerwohnhauses „Bahnhofstraße 23“ und um 11.00 Uhr den Spatenstich für die Umgestaltung der Bahnhofstraße mit P+R-Plätzen und Gewerbegebiet musikalisch umrahmen, die Band „Jatzz 43“ mit ihrem Bandleader Christoph Blaumeiser spielt über die Mittagszeit zur Unterhaltung auf und das Nachmittagsprogramm mit der S-Bahn-Taufe um 14.30 Uhr und anschließender Unterhaltungsmusik gestaltet der Musikverein Seckach.


Doch darüber hinaus gelang es der Gemeinde Seckach in Zusammenarbeit mit der Musikschule Bauland und der Nahverkehrsgesellschaft Baden-Württemberg (NVBW) nun auch noch, eine ganz besondere Form der musikalischen Darbietung an Land zu ziehen, wenn nämlich der frisch auf den Namen „Seckach“ getaufte S-Bahnzug um 15.22 Uhr zu einer Sonderfahrt nach Neckarelz und zurück aufbricht (Rückankunft in Seckach um 16.36 Uhr) und hierbei vom Gitarrenduo „Café del Mundo“ begleitet wird. Die S-Bahn als Musikbühne wird jedenfalls auch für die beiden aus Schöntal-Aschhausen bzw. Buchen stammenden jungen Künstler Alexander Kilian und Jan Pascal Stieber etwas ganz Neues sein.

Bereits vor fünf Jahren sind sich die beiden Ausnahmegitarristen Jan Pascal Stieber und Alexander Kilian begegnet und gründeten das Duo „Café del Mundo“. Seitdem konzertiert das Duo im In- und Ausland und hatte bereits Fernsehauftritte (z.B. in der ARD-Sendung „Kaffee oder Tee?“ und im Rhein-Neckar-Fernsehen). Jan Pascal und Alexander komponieren Gitarrenmusik, die gleichsam die Fachpresse und das Publikum begeistert und entführen das Publikum von den geheimnisvollen Lagerfeuern der Beduinen durch Spaniens Kulturlandschaften bis nach Lateinamerika in eine Welt magischer Impressionen und mitreißender Rhythmen.

Jan Pascal Stieber hat sich seit seiner Kindheit der spanischen Gitarre verschrieben. Zahlreiche Konzertengagements im In- und Ausland, preisgekürte CD-Aufnahmen und Platzierungen in den World-Music Charts zeichnen seinen Weg. Er konzertiert mit international renommierten Musikern und leitet mehrere Bands.

Alexander Kilian, der im Alter von 15 Jahren den Sonderpreis des Open Strings Festival in Osnabrück gewann und an der Musikhochschule Würzburg diplomierte, spielte u.a. mit der Weltmusikformation „The Shin“, Jorge Pardo, Zoltan Lantos, Daniel Messina Konzerte in Russland, Georgien, Spanien, Polen, Israel und der Schweiz.


Alle Musikfreunde aus Nah und Fern sind herzlich eingeladen, sich diese, sowohl bezüglich der Örtlichkeit als auch in Bezug auf die musikalische Qualität, außergewöhnliche Aufführung nicht entgehen zu lassen.

Natürlich sind auch alle Kinder und Jugendlichen – unter denen es mit Sicherheit sehr viele Eisenbahnfans gibt – besonders zum Bahnhofsfest willkommen, denn für sie gibt es ebenfalls ein attraktives Programm. So wird z.B. ein Malwettbewerb unter dem Motto „Mit der S-Bahn „Seckach“ unterwegs in der Region“ veranstaltet, betreut vom Kindergartenteam „St. Franziskus“ Seckach, bei dem es tolle Preise zu gewinnen gibt, die von DB Regio RheinNeckar in Mannheim gestiftet werden:

1. Preis: Kindergeburtstag bei der S-Bahn RheinNeckar in Ludwigshafen für das Geburtstagskind plus 10 Gäste,
2. Preis: ein „Quer-durchs-Land-Ticket“ für fünf Personen im Wert von 66 €,
3. Preis: eine S-Bahn-Tasche mit kleinen Überraschungen.

Die ersten drei prämierten Bilder sollen außerdem als Motive einer neuen Serie Kinderfahrkarten der S-Bahn RheinNeckar Verwendung finden und außerdem ist geplant, die bei dem Malwettbewerb entstandenen Bilder im Rahmen einer Ausstellung im Foyer des Rathauses zu präsentieren.

Daneben wartet ein Glücksrad auf Mutige, die einmal ihr Glück versuchen wollen, die Gardemädchen der FG „Seggemer Schlotfeger“ werden wieder das Schminken der Kinder mit lustigen Motiven anbieten und körperlich „auspowern“ können sich unsere jungen Gäste auf einer ICE-Bobby-Car-Strecke und in einer Hüpfburg.

Bei der Jugendabteilung des SV Seckach steht schließlich eine Torwand bereit, an welcher alle Gäste ihre Treffsicherheit testen können.


Direkt vor dem Bahnhofsempfangsgebäude stellen sich die Unternehmen der Deutschen Bahn – DB Regio RheinNeckar, Westfrankenbahn –, der Verkehrsverbund Rhein-Neckar (VRN) und die Nahverkehrsgesellschaft Baden-Württemberg (NVBW) vor und informieren rund um das Reisen mit der Bahn. Unterstützt werden sie hierbei vom Fachdienst Öffentlicher Personennahverkehr (ÖPNV) des Landratsamtes Neckar-Odenwald-Kreis, der gerne Auskunft zum Ruftaxi und zum regionalen ÖPNV gibt. Das Landratsamt veranstaltet außerdem ein Gewinnspiel mit Fragen zum Ruftaxi, bei welchem es Schnuppertickets für das Ruftaxi, 24-Plus-Tickets und weitere attraktive Sachpreis zu gewinnen gibt.

Bei diesen vielen Attraktionen freuen sich die Gemeinde Seckach und alle Mitwirkenden darauf, Sie bei dem Fest „Bahnhofs(t)räume“ begrüßen zu dürfen, denn dieses Fest sollte niemand versäumen.

Vorgesehene Abfahrts- und Ankunftszeiten der Sonderfahrten:

S-Bahn RheinNeckar:

  • Neckarelz, ab 13.11 Uhr – Seckach, an 13.36 Uhr
  • Seckach, ab 15.22 Uhr – Neckarelz, an 15.47 Uhr
  • Neckarelz, ab 16.11 Uhr – Seckach, an 16.36 Uhr
  • Seckach, ab 17.10 Uhr – Neckarelz, an 17.35 Uhr

Westfrankenbahn:

  • Seckach, ab 13.45 Uhr – Osterburken, an 13.55 Uhr
  • Osterburken, ab 14.05 Uhr – Seckach, an      14.15 Uhr
  • Seckach, ab 15.45 Uhr – Osterburken, an 15.55 Uhr
  • Osterburken, ab 16.05 Uhr – Seckach, an 16.15 Uhr
  • Seckach, ab 17.45 Uhr – Osterburken, an 17.55 Uhr
  • Osterburken, ab 18.05 Uhr – Seckach, an 18.15 Uhr

Die Sonderzüge halten auf den genannten Strecken an allen Haltepunkten.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: