Energiewende – „Grüner Faden“ im Landkreis

Limbach. (pm) „Energiewende konkret“ hatten die Kreisgrünen als Motto für ihre jüngste Mitgliederversammlung am vergangenen Freitag im „Limbacher Hof“ gewählt. Und facettenreich präsentierte der Kreisorstand im Verbund mit der Kreistagsfraktion den Mitgliedern eine Vielzahl von Aktivitäten zum Thema, mit denen die Grünen einmal mehr ihre Funktion als Motor im Bereich der „Erneuerbare Energien“ im Neckar-Odenwald-Kreis unterstrichen. Dem Mitgliedertreffen vorausgegangen war bereits eine Vorort-Begehung des geplanten Windparks in Limbach.


Nahtlos ins Thema fügte sich auch die Würdigung der Kreismitglieder für ihre Vorsitzende Christine Denz ein, die für ihr unermüdliches bürgerschaftliches Engagement zur Umsetzung der Energiewende im Neckar-Odenwald-Kreis mit dem Landes-Verdienstordens ausgezeichnet worden war. Ihre Kollegin im Kreisvorsitz, Christine Böhm, drückte im Namen des Kreisverbandes die Glückwünsche aus und überreichte Christine Denz einen Sonnenblumenstrauß.

Gemeinsam mit der Fraktionsvorsitzenden Simone Heitz gab Christine Denz anschließend einen Überblick über die Arbeit der Grünen im Kreistag. Mit Anträgen u.a. für ein Ausbildungsangebot „E-Mobilität“ an den Berufsschulen, für ein Radwegekonzept in Verbindung mit lokalen Erneuerbare-Energien-Anlage, für das Repowering der Neckarschleusen sowie für den Holztransport auf Schienen setzen sich die Grünen auch auf Landkreisebene vielfältig für die Energiewende ein.

Besonders erfreut zeigten sich die beiden Kreisrätinnen zudem von dem Erfolg ihres Antrags zur Gründung eines Landschaftserhaltungverbands im Neckar-Odenwald-Kreis sowie von den erreichten Verbesserungen bei der Unterbringung der Flüchtlinge in Hardheim.

Vorstandsmitglied Klaus Brauch-Dylla und Dr. Uwe Graser berichteten weiterhin von ihrem Gespräch mit dem Grünen Umweltminister Franz Untersteller in Stuttgart. „Kern“Thema im wahrsten Sinne des Wortes war einmal mehr die fortlaufende Stilllegung des Kernkraftwerks in Obrigheim. Neben der von Umweltminister Untersteller bereits zugesagten Informationsveranstaltung am 24. Juli um 18:00 Uhr im InfoCenter des KWO in Obrigheim bietet der Grüne Kreisverband am 12. Juli ab 19:00 Uhr in der Alten Mälzerei eine weitere Möglichkeit zur Information über die geplante 3. Stillegungs- und Abbaugenehmigung an.


Als Referent konnte Gerrit Niehaus, Leiter der Abteilung Kernenergieüberwachung und Strahlenschutz im baden-württembergischen Umweltministerium, gewonnen werden.

Christine Denz lud für Samstag zum Bürgerfest in und um den Stuttgarter Landtag ein und insbesondere zu der Podiumsdiskussion „Frauen mischen mit – Bürgerbeteiligung aus Frauensicht“ (11:45 – 12:15 Uhr).

Mit der Wahl der Kassenprüfer_innen Simone Heitz und Boris Cotar sowie der Bestätigung der beiden „qua Amt“ beratenden Vorstandsmitglieder Simone Heitz (Kreistagsfraktion) und Timo Riedinger (Grüne Jugend) beschloss Christine Böhm die Versammlung und dankte allen Teilnehmer_innen für die engagierten Beiträge.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: