Polizeibericht vom 05. Juli 2012

Pkw übersehen

Hardheim. Eine auf der L 508 aus Richtung Rüdental kommende Ford-Fahrerin hat am Mittwochmorgen der Fahrer eines Lkw übersehen, der den Gemeindeverbindungsweg von Schweinberg in Richtung Steinfurt befahren hat. Hierdurch kam es im Einmündungsbereich zu einem Zusammenstoß. Verletzt wurde niemand. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von ca. 3.500 Euro.

Handtasche aus Auto gestohlen

Walldürn. Eine schwarze Handtasche, in der sich neben dem Geldbeutel persönliche Papiere befanden, hat ein Unbekannter am Mittwoch zwischen 10.30 und 11.00 Uhr aus einem Pkw gestohlen. Der Pkw war auf dem Parkplatz des Kindergartens St. Georg geparkt. Hinweise nimmt der Polizeiposten Walldürn, Telefon 06282 236, entgegen.


Aufmerksame Zeugen

Osterburken. Nachdem ein Lkw-Fahrer am Mittwochvormittag auf der Landesstraße zwischen Bofsheim und Osterburken drei Leitplankenfelder beschädigt und seine Fahrt ohne anzuhalten fortgesetzt hat, verständigten aufmerksame Zeugen die Polizei. Von einer Polizeistreife konnte der Brummi-Fahrer kurz darauf auf der B 292 festgestellt und angehalten werden. Gegen ihn wird jetzt eine Anzeige vorgelegt.

 Autos aufgebrochen

Mosbach. Jeweils die Seitenscheibe eines in der Pfalzgraf-Otto-Straße auf dem Parkplatz eines Spielclubs und eines in der Alten Neckarelzer Straße geparkten Pkw ist in der Nacht auf Donnerstag von einem unbekannten Täter eingeschlagen worden. Aus einem Pkw wurde eine dunkelblaue Herrenhandtasche, in der sich Medikamente befanden, und aus dem weiteren Pkw ein Geldbeutel gestohlen. Hinweise nimmt das Polizeirevier Mosbach, Telefon 06261 8090, entgegen.

Vorfahrt missachtet

Aglasterhausen. Mit einem auf der B 292 in Richtung Mosbach fahrenden Lkw ist am Mittwochvormittag eine 73-jährige Mercedes-Fahrerin kollidiert, die auf die Bundesstraße einbiegen wollte und den Lkw übersehen hatte. Verletzt wurde niemand. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von ca. 5.000 Euro.  


Geldspenden erbettelt

Rosenberg. Mehrere rumänische Sammlungsbetrüger waren am Mittwoch im Bereich Rosenberg unterwegs. Durch mitgeführte Zettel machten sie auf eine angebliche Notsituation aufmerksam um Geldspenden zu erhalten. Unterwegs war die mehrköpfige Personengruppe unter der sich auch Kinder befanden mit einem älteren roten Ford Transit mit rumänischem Kennzeichen. Wer einem Mitglied dieser Personengruppe eine Spende entrichtet hat, auf eine Spende angesprochen wurde oder wem der rote Ford Transit aufgefallen ist, wird gebeten, sich mit dem Polizeiposten Adelsheim, Telefon 06291 648770, in Verbindung zu setzen.

Einbruch in Kindergarten

Hochhausen. In den evangelischen Kindergarten in der Straße Im Wingert ist ein Unbekannter von Mittwoch auf Donnerstag eingedrungen. Im Gebäude durchsuchte er sämtliche Schränke ohne jedoch etwas zu erbeuten. Hinweise nimmt der Polizeiposten Diedesheim, Telefon 06261 67570, entgegen. 

73-Jährige schlägt Einbrecher in die Flucht

Eberbach: Den Eindringling regelrecht in die Flucht geschlagen hat am frühen Donnerstagmorgen gg. 4.40 Uhr eine 73-jährige Frau in ihrem Anwesen in der Panoramastraße. Der bislang nicht ermittelte Täter überstieg den Balkon und wollte durch das offenstehende Schlafzimmerfenster in das Haus einsteigen. Die Geschädigte bemerkte den Mann, schrie lauthals und vertrieb so den Unbekannten, der in Richtung Güterbahnhofstraße flüchtete. Da sie ihn nur „von hinten“ gesehen hat, ist die Beschreibung recht vage: Möglicherweise jüngerer Mann, schlanke Statur, trug eine helle (evtl. beige) Hose und ein weißes T-Shirt.

Die Geschädigten alarmierten sofort die Polizei, die im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung einen Zeugen antreffen konnten, der angab, gg. 4.20 Uhr einen mit drei Personen besetzten Kleinwagen – evtl. Fiat Panda – auf dem Bahnhofsvorplatz festgestellt zu haben. Ein Mann war auffällig weiß gekleidet.

Hinweise zum Einbruch oder zu dem besetzten auf dem Bahnhofsvorplatz festgestellten Wagen nimmt die Eberbacher Polizei, Tel.: 06271/92100, entgegen.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: