Motorradfahrer nach Unfall verstorben

150logopolizei

Polizei sucht Zeugen

A 81. Am Donnerstagabend in der Uni-Klinik in Würzburg verstorben ist ein 47-jähriger Motorradfahrer aus dem Großraum Stuttgart. Der Kradfahrer stürzte am Freitag der vergangenen Woche auf der A 81 und war danach mit dem Rettungshubschrauber in die Uni-Klinik Würzburg geflogen worden.


Gegen 14.30 Uhr fuhr der 47-Jährige mit seiner Honda CBR 1000 mit sehr hoher Geschwindigkeit auf dem linken Fahrstreifen der Autobahn A 81 Richtung Würzburg. Als er seine Maschine zwischen den Anschlussstellen Möckmühl und Osterburken wegen vorausfahrender Pkws abbremsen musste, kam er ins Schlingern, stürzte und kam neben der Mittelleitplanke zum Liegen. Das total beschädigte Motorrad rutschte quer über die Fahrbahn und blieb auf dem Standstreifen liegen. An der Honda entstand Sachschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro.

Zeugen des Verkehrsunfalls werden dringend gebeten, sich mit dem Autobahnpolizeirevier Tauberbischofsheim unter Tel.: 09341/6004-0 in Verbindung zu setzen.


Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: