Scheunenbrände nach Blitzeinschlag

Main-Tauber-Kreis. Ein schweres Gewitter ist am Freitagmorgen über den mittleren Main-Tauber-Kreis hinweggefegt. Gegen 5.15 Uhr schlug ein Blitz in den Dachstuhl einer Scheune in der Hauptstraße in Vilchband ein. Nach dem Blitzeinschlag fing die Scheune sofort an zu Brennen und das Feuer griff auf eine Nachbarscheune über. Zum Glück konnten die Besitzer  noch rechtzeitig Gerätschaften und Maschinen, sowie alle Schweine in Sicherheit bringen. Die Freiwilligen Feuerwehren von Lauda, Vilchband, Grünsfeld, Wittighausen, Poppenhausen, Oberwittighausen, sowie Bad Mergentheim und Tauberbischofsheim, beide mit Drehleitern,  eilten mit 145 Mann und 18 Fahrzeugen zum Brandort und konnten ein Übergreifen des Feuers auf weitere Gebäude verhindern.  

Vor Ort waren auch Kreisbrandmeister Alfred Wirsching und ein Rettungswagen des DRK. An jeder der zwei Scheunen entstand Gebäudeschaden von etwa 100000 Euro. 


Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: