Themenführungen – Mosbach fällt aus dem Rahmen

Mosbach. (pm) Die außergewöhnlichen Führungen sind voll im Gange und gehen weiter: Von der Innenstadt raus, rein in den ländlichen Raum geht es am Freitag, den 13. Juli um 17 Uhr mit Gästeführer Wilfried Boch.

Bei diesem heimatkundlichen Rundgang durch Reichenbuch wird großes Augenmerk auf die evangelische und katholische Kirche gelegt, von der die evangelische ein kleines Juwel des Jugendstils ist und die katholische einen beachtenswerten Innenraum hat. Aber auch die ehemalige Schule und das alte Rathaus sind Gegenstand der Führung durch den landwirtschaftlich geprägten Ort. Treffpunkt dieses Rundgangs ist die evangelische Kirche in der Kirchenstraße, Reichenbuch.


Von Reichenbuch geht es am Sonntag, den 15. Juli nach Lohrbach zu einem ebenfalls heimatkundlichen Rundgang. Aus der Zugehörigkeit zu verschiedenen Orden und Herren ragt jene Zeit im 16. Jahrhundert heraus, als Kurfürst Friedrich III. von hier aus acht Monate seine Regierungsgeschäfte führte und seine zweite Frau Amalia nach dessen Tod im Schloss mehr als zwei Jahrzehnte ihren Witwensitz nahm. 

Das Schloss, die einst von den Katholiken genutzte Kirche, die heute als „Basilica Artis“ für Ausstellungen und Festivitäten genutzt wird und viele weitere Sehenswürdigkeiten, werden von Wilfried Boch hier erläutert. Der Rundgang beginnt um 15 Uhr am Parkplatz am Friedhof in der Paulusstraße in Lohrbach.

Am Freitag, den 20. Juli ab 21 Uhr rückt Mosbach ins Rampenlicht. Bertold Hergenröder weist auf viele interessante Details hin, die man tagsüber häufig übersieht und oft erst durch Anstrahlen besonders hervorgehoben werden. Den Abschluss der Führung bildet der Aufstieg auf den 34 m hohen Rathausturm, von dem man einen schönen Ausblick über die Altstadt erhält. Lustige Anekdoten sowie Gebäck, Wein und Wasser runden diese besondere Altstadtführung durch das romantische Mosbach ab.


Neckarelz ist der größte Stadtteil Mosbachs mit einer rund 1.200 jährigen Geschichte. Dieser heimatkundliche Rundgang, der durch Horst Uhl am Sonntag, den 22. Juli durchgeführt wird, führt zu allen wichtigen Zeugnissen der Geschichte sowie zu einigen Stationen der Industriegeschichte des 19. und 20. Jahrhunderts. Beginn ist um 16.30 Uhr vor der Verwaltungsstelle Neckarelz in der Martin-Luther-Straße.

Da die Führungen nur eine begrenzte Teilnehmerzahl erlauben, ist eine Anmeldung bei der Tourist Information oder telefonisch unter 06261/91880 unbedingt erforderlich.

 

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: