Drei Konzerte beim JBO Waldbrunn

Mit ihrer ausdrucksstarken Stimme setzte Julia Betzin der hervorragenden Blasmusik des JBO die Krone auf. (Foto: Hofherr)

Waldbrunn. Wer sich gestern eine Eintrittskarte für das JBO Waldbrunn gekauft hatte, der erlebte für einen Preis gleich drei Konzerte.

Den Auftakt machte die Bläserklasse, die man in Kooperation mit der Winterhauch-Schule ins Leben gerufen hat. Unter der Leitung von Birgit Möllmann zeigten die Grundschüler, was sie in wenigen Monaten gelernt hatten. Sie spielten „Die Kindergartenparade“ und das Stück „Hänschen auf dem Schaukelpferd“. Besonders beeindruckend daran ist, dass die kleinen Musiker nicht nur jeder für sich ein Instrument neu erlernen mussten, sondern von Dirigentin Birgit Möllmann auch noch zu einem Orchester geformt wurden.


Nachdem die jüngsten Bläser des Abends ihren verdienten Beifall abgeholt hatten, gehörte die Bühne dem Kinderorchester unter der Leitung von Thomas Schäfer. Bei drei Stücken, darunter als Abschluss das Lied „Young Rock Stars“ wurde nicht den Zuhörern klar, dass es um den Nachwuchs des JBO Waldbrunn gut bestellt ist, bilden die Bläser des Kinderorchesters doch ein Riesenpotenzial.

Nach der Umbaupause erklang das JBO Waldbrunn einmal mehr unter der bereits mehr als bewährten Leitung von Thomas Schäfer, der das Orchester zu Höchstleistungen führte. Bevor Ehrungen anstanden, begeisterte insbesondere die musikalische Stadtrundfahrt durch die Metropole New York die Zuhörer. Nach den Ehrungen sorgten südamerikanische Samba-Rhythmen für manch im Takt wippendes Bein.

468 JBO Waldbrunn

Das JBO Waldbrunn unter der Leitung von Dirigent Thomas Schäfer bewies beim Frühjahrskonzert, dass Blasmusik nicht nur in Bierzelte passt, sondern auch anderswo für Stimmung sorgt. Die ganze Bandbreite zeitgenössischer Stücke wurde vom Publikum mit frenetischem Beifall gefeiert. (Foto: Hofherr)

Nach der Pause ging es dann nicht nur orchestral weiter. In Julia Betzin, die bei „Set of fire to the rain“ und „On the sunny side of the street“, hat das JBO Waldbrunn eine stimmgewaltige Sängerin, die für Begeisterung sorgte. Nach einem Bon Jovi-Mix und „Latin America“ musste das Orchester dem frenetisch applaudierenden Publikum zwei Zugaben spielen, bevor das Badner Lied den fast schon traditionellen Schlusston setzte.


Neben der Musik standen Ehrungen langjähriger Musiker im Mittelpunkt. Für fünfjähriges Mitwirken im Kinderorchester bzw. JBO Waldbrunn wurden Alessio Briganti, Elena Helm, Benedikt Kappes, Johannes Krahl, Sabrina Lenz, Theresa Liepert, Simon Liepert, Marcus Ritter, Julian Rybiak, Lea Schmitt, Anika Schölch und Laura Steck geehrt. Für ihre zehnjährige Mitgliedschaft wurde Julia Betzin ausgezeichnet.

Jungmusikerleistungsabzeichen gingen an Lydia Schneider in Bronze und Lukas Bachert sowie Katharina Haas in Silber.

Durchs Programm führten Julia Betzin und Kristin Blesch, die charmant und unterhaltsam viel Wissenswertes zu den einzelnen Stücken vermittelten.

468 JBO geehrte Musiker

Langjährige Musiker wurden vom 1. Vorsitzenden Peter Betzin (3.v.re.), dem 2. Vorsitzenden Mathias Back (li.) und dem 3. Vorsitzenden Falk Böhme (6.v.re.) geehrt. Außerdem wurden drei Jungmusikerleistungsabzeichen in Bronze bzw. Silber überreicht. (Foto: Hofherr)

Infos im Internet:

www.jbowaldbrunn.de

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: