Polizeibericht vom 08. Juli 2012

Trickdiebstahl – Polizei sucht Zeugen

Mudau. Am Freitagnachmittag, gegen 16:30 Uhr, wurde ein älterer Herr von einem ca. 40-50 Jahre alten Mann mit südländischem Aussehen angesprochen, der ca. 1,80 m groß war und kurze dunkle Haare hatte. Der bislang Unbekannte bat um die Wechslung einer 1.- € Münze. Als der Geschädigte gerade in seiner Geldbörse nach Wechselgeld suchte, ergriff der Südländer diese und entnahm, für den Geschädigten sichtbar, zwei 50 Cent Münzen. Wenig später stellte der Geschädigte aber fest, dass ihm der Wechsler alle seine Geldscheine aus der Geldbörse entwendet hatte. Dieser war bereits in unbekannte Richtung davongegangen. Das Polizeirevier Buchen bittet um sachdienliche Zeugenhinweise unter der Telefonnummer: 06281 / 904-0.

Dieseldiebstahl – Polizei sucht Zeugen

Sennfeld. In der Zeit zwischen Freitag 18:00 Uhr und Samstag 10:00 entwendeten bislang unbekannte Täter aus dem Tank eines am Ortsende von Sennfeld in Richtung Roigheim geparkten LKWs ca. 300 Liter Dieselkraftstoff. Das Polizeirevier Buchen bittet um sachdienliche Zeugenhinweise unter der Telefonnummer: 06281 / 904-0.


Sammlungsbetrug – Polizei sucht Zeugen

Buchen / Walldürn. Am Samstagmorgen, zwischen 11:00 und 12:00 Uhr, waren im Bereich des Buchener Kauflandes und des Walldürner REWE-Marktes mehrere südländisch aussehende Personen unterwegs, die vorgaben für die Hilfsorganisation „Handicap International“ Spenden zu sammeln. Da die Sammler aber ohne Berechtigung der Hilfsorganisation agierten, wurde gegen sie ein Ermittlungsverfahren wegen Betrugs eingeleitet. Das Polizeirevier Buchen bittet um sachdienliche Zeugenhinweise unter der Telefonnummer: 06281 / 904-0.

Unfallflucht – Polizei sucht Zeugen

Waldbrunn. Gemäß bisherigen Zeugenangaben stieß am Samstagnachmittag, gegen 17:50 Uhr, die blonde Lenkerin eines lilametallicfarbenen Audi A3 auf dem Parkplatz des Penny-Marktes beim Rückwärtsfahren gegen einen dort geparkten weißen 1er BMW und flüchtete anschließend vom Unfallort. Das Polizeirevier Mosbach bittet um sachdienliche Zeugenhinweise unter der Telefonnummer: 06261 / 809-0.

Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr – Polizei sucht Zeugen

Hardheim. In der Nacht von Samstag auf Sonntag hoben ca. 7-8 wild herumschreiende Jugendliche, gegen 03:30 Uhr, an der Ecke Bgm.-Henn-Straße / Schloßstraße sowie in der Beethovenstraße mehrere Gullideckel aus der Straße, wodurch sie tückische Gefahrenstellen für andere Verkehrsteilnehmer produzierten. Da die Täter mit empfindlichen Strafen zu rechnen haben, bittet das Polizeirevier Buchen um sachdienliche Zeugenhinweise unter der Telefonnummer: 06281 / 904-0.


Betrunken Unfall verursacht und geflüchtet

Waldhausen. Am frühen Sonntagmorgen kollidierte ein 20-jähriger PKW-Führer höchstwahrscheinlich infolge seiner Alkoholbeeinflussung von 1,5 Promille in der Scheringer Straße mit einer Hausfassade. Ohne seinen Pflichten als Unfallverursacher nachgekommen zu sein, entfernte er sich mit seinem massiv beschädigten Fahrzeug unerlaubt von der Unfallstelle. Durch Polizeibeamte des Polizeireviers Buchen konnte der Flüchtige zeitnah ermittelt und festgenommen werden. Schließlich gab er sein Tun zu. Der Führerschein wurde beschlagnahmt und wird mit der Strafanzeige an die Staatsanwaltschaft Mosbach vorgelegt werden. 

Hund angefahren
A 81. Am Freitag gegen 13.50 Uhr lief ein kleiner Hund auf die Autobahn A 81, Gemarkung Großrinderfeld, und wurde von einem Opel Meriva erfasst, der von einem 19-Jährigen gelenkt wurde. Am Opel entstand Sachschaden in Höhe von 1500 Euro, der Hund konnte nicht aufgefunden werden.

ImmobilienScout24

Diesel abgezapft
A 81. Aus dem Tank eines Sattelzuges, der auf einem Rastplatz der Autobahn A 81, Gemarkung Tauberbischofsheim, abgestellt war, entwendete ein Unbekannter in der Nacht zum Samstag etwa 200 Liter Diesel im Wert von 300 Euro.
Hinweise nimmt das Autobahnpolizeirevier Tauberbischofsheim unter Tel.: 09341/6004-0 entgegen

VW Passat gestreift
A 81. Beim Überholen auf der Autobahn A 81, Gemarkung Ahorn, streifte ein 19 Jahre alter VW-Lenker am Sonntagmorgen gegen 1.20 Uhr aus Unachtsamkeit einen auf dem rechten Fahrstreifen fahrenden VW Passat. An beiden Autos entstand Sachschaden in Höhe von etwa 3000 Euro, die Unfallbeteiligten blieben unverletzt.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: