DFB-Mobil zu Gast in Großeicholzheim

von Liane Merkle 

DFB Mobil in Grosseicholzheim

Die F-Jugend-Spieler hatten ihren Spaß (Foto: Liane Merkle)

Großeicholzheim. Es war ein Gewusel an kurzen Beinen auf dem Sportplatz in Großeicholzheim, das jeden Jugendtrainer mit Freude erfüllte, vor allem, weil ein  Pfiff von DFB-Mobilteamer Manuel Armbruster genügte, um mitten in der Bewegungsfreude der Kids deren Aufmerksamkeit zu gewinnen.

Auf Einladung von Heiko Schubert aus dem Jugendtrainerkreis des SV Großeicholzheim war das DFB-Mobil angereist, um wertvolle Tipps in Sachen spielerisches Fußballtraining für F- und E-Jugend zu vermitteln. Ein ganze Trainingseinheit – also 90 Minuten lang – hatten die über 20 Kinder dieser Altersgruppe jede Menge wertvolle Fußballtechnik erlernen können, verpackt in Spiele. Ziel des DFB-Mobil ist es, entwicklungsgerechtes Training und einfache Organisation an die Vereine zu vermitteln.


Teilweise wurden die Trainer in diese „Spiele“ mit einbezogen, während DFB-Mobilteamer Benjamin Michel der interessierten Trainergruppe am Spielfeldrand schon mal genaue Erläuterungen zu den Spielen gab, bevor die Erwachsenen am Nachmittag noch eine intensive theoretische Unterweisung genießen durften. Jeder Fußballverein kann beim DFB eine der drei Weiterbildungen für F-/E-, D-/C-Jugend oder Hallenturnier im Rahmen der Qualifizierungsoffensive beantragen.

Ganz allgemein sollen die Jugendtrainer durch die DFB-Teamer folgende Qualifikationen erhalten: Spaß am Fußball vermitteln, einfache Regeln aufstellen, kleine Spielgruppen bilden, lange Wartezeiten vermeiden, viele Ballkontakte ermöglichen und das alles mit kurzen Erklärungen und Vorführungen. Dabei wird das Aufwärmen genauso wichtig genommen wie das Erlernen von Teamfähigkeit, Dribbling, Passspiel oder Tore schießen. Interesse hatte die Aktion auch bei den Jugendtrainern aus Seckach und Schefflenz geweckt, die die Aktion auf dem Großeicholzheimer Sportplatz aufmerksam verfolgten. 


Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: