„Bahnhofs(t)räume“ – Arbeitskreis Soziales Netzwerk

Der Arbeitskreis „Soziales Netzwerk Seckach“ beteiligt sich am Samstag,  den 21. Juli, an dem Fest „Bahnhofs(t)räume“ und präsentiert sich im Erdgeschoss des  Hauses  Bahnhofstraße 21. Besucher haben an diesem Tag die Möglichkeit, das frisch renovierte Gebäude in Augenschein zu nehmen.

Der Arbeitskreis Soziales Netzwerk stellt die Sparten „Fahrdienst“, „Mobil mit Bus & Bahn und die neu gegründete Abteilung „Behörden-Beistand“ vor, die am 01. September an den Start gehen wird. Mitarbeiter/innen des Sozialen Netzwerks und sind von 11-18 Uhr vor Ort, um Interessierte zu informieren und Anliegen entgegen zu nehmen.

Dabei sind auch „Bahnhofsträume“ der Besucher gefragt. So begeben sich die Veranstalter unter anderem aus die Suche nach der künftigen Nutzung des Bahnhofs.


Seit langem fristet das ehemals prachtvolle Empfangsgebäude des Bahnhofs Seckach ein trauriges Schattendasein. Es soll im Zuge der Neugestaltung des Bahnhofsviertels wieder mit geschäftigem Leben erfüllt und neuem Nutzen zugeführt werden.  Jüngst haben sich einige Perspektiven eröffnet. Dennoch sind weitere Ideen, Visionen, Träume gefragt. Vielleicht ist ja an diesem Tag die zündende Idee dabei. Die Besucher sind aufgerufen, sich an der unverbindlichen Ideenschmiede des Sozialen Netzwerks zu beteiligen.

Mit einem ersten Traum könnte die Zukunft des neu gestalteten Bahnhofs in Seckach beginnen.

Programm

10.30 Uhr

Festeröffnung mit Übergabe des sanierten ehem. Eisenbahnerwohnhauses Bahnhofstraße 23

11.00 Uhr

Spatenstich für die Umgestaltung der Bahnhofstraße mit P+R-Plätzen und Gewerbegebiet (am ehemaligen Standort der Güterhalle)

14.30 Uhr

Taufe eines Triebfahrzeugs der S-Bahn RheinNeckar auf den Namen „Seckach“ (Bahnsteig 1)

15.22 Uhr

Fahrt mit der getauften S-Bahn nach Neckarelz und zurück (Abfahrt Gleis 2)

17.30 Uhr

Preisverleihung für den Kinder-Malwettbewerb „Mit der S-Bahn „Seckach“ unterwegs in der Region“

ganztägige Angebote:

  • Infostände der Nahverkehrsgesellschaft Baden-Württemberg, des Verkehrsverbundes Rhein-Neckar, der Deutschen Bahn AG und des Landratsamtes Neckar-Odenwald-Kreis
  • Präsentationen der Dreger Immobiliengruppe (Aschaffenburg) und des Architekturbüros Kast (Seckach)
  • Foto- und Postkartenausstellung „Die Eisenbahn in Seckach – früher und heute“
  • Modellbahnanlagen der Spuren I und N
  • Präsentationen der Seckacher Lokale-Agenda-Gruppen „Natur, Umwelt, Energie“, „Soziales Netzwerk“ und „Wirtschaft“
  • Mitmachangebote für Kinder: Malwettbewerb, Glücksrad, Schminken, ICE-Bobby-Train-Parcour, Torwandschießen
  • Testfahrten mit den Elektro-Rollern der Firma HS-Hübner elektro-mobil auf der gesperrten Bahnhofstraße
  • Besichtigungsmöglichkeit des sanierten ehem. Eisenbahnerwohnhauses Bahnhofstraße 23 und des seit rd. 20 Jahren nicht mehr zugänglichen ehem. Empfangsgebäudes
  • Sonderfahrten der Westfrankenbahn zwischen Seckach und Osterburken sowie der S-Bahn RheinNeckar zwischen Seckach und Neckarelz
  • Bewirtung durch das Bäcker-Bistro „Baker’s World“ aus Buchen, die Brauerei Faust aus Miltenberg und die Fa. Getränke-Wachter aus Seckach im Festzelt an Gleis 1
  • Fotokuchen mit Seckacher Bahnmotiven; der Verkaufserlös ist für den Seckacher Kindergarten „St. Franziskus“ bestimmt

 

musikalisches Rahmenprogramm

  • Umrahmung der Festeröffnung und des Spatenstichs durch den Gesangverein Seckach
  • Unterhaltungsmusik über die Mittagszeit mit der Band „Jatzz 43“ aus Buchen
  • Umrahmung der S-Bahntaufe und anschließende Unterhaltungsmusik durch den Musikverein Seckach
  • „Café del Mundo“ (Flamenco-Gitarrenduo) in der getauften S-Bahn „Seckach“ (Seckach ab: 15.22 Uhr nach Neckarelz und zurück, Seckach an 16.36 Uhr)

Infos im Internet:

www.seckach.de


Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: