11. Politisches Abendgebet in Seckach-Klinge

Seckach.  (lm) „Glück – Rettung – Wurzeln –Heimat“ – dieses Thema des 11. Politischen Abendgebets der regionalen Initiative „Fromm und politisch“ war geradezu prädestiniert für die Kunstwerke von Emil Wachter im Kinder- und Jugenddorf Klinge.

Ein guter Grund für die Verantwortlich um Diakon Manfred Glittenberg, diesen Gottesdienst als Geistlichen Weg durch die Klinge zu gestalten. Das sah wohl auch Petrus so und schickte schönstes Sommerwetter von der Begrüßung beim Kirchenportal über den ganzen Weg, der musikalisch bereichert und vertieft wurde durch die kunstvoll vorgetragene Klarinettenmusik von Stefan Herzog und Joschi Michelberger.


Die erste Station führte die Gottesdienstbesucher ans obere Ende der Klingestraße zu Emil Wachters ‚Hans-im Glück‘-Stein, auf dem ein junger Mensch dargestellt wird, der freudig die Stufen des Lebens erklimmt. Glück war das Thema dieser ersten Station, sehnt sich doch jeder Mensch nach einem gelingenden Leben. Danach ging es weiter zur Wachter-Stele „Noahs Grab“, bei dem unter dem Thema „Rettung“ bedeutende Menschen vorgestellt wurden: Noah, Abraham, Franziskus, Janusz Korczak, der Kinder auf dem Weg ins Konzentrationslager nicht allein ließ – und Anne Frank.


Als nächste Station mit dem Thema „Wurzeln“ wartete die rotblühende Kastanie vor der Verwaltung des Jugenddorfes. Diese Kastanie war dort 1982 zum 800. Geburtstag des Franziskus gepflanzt worden. Die letzte Station „Heimat“ befasste sich mit dem Kirchenportal der Klingekirche St Bernhard, die der Künstler Klaus Ringwald 1993 geschaffen hat. Die Bronzetüre erzählt in 16 kunstvoll geschmiedeten Bildern Geschichten bzw. Situationen zum Thema ‚Flucht und Bergung‘.


Die Zeitspanne dieses Bilder-Erzählrahmens umfasst gleichermaßen von Texte des Alten Testaments wie regionale Höhepunkte bis zur Zeit nach dem 2. Weltkrieg und der Gründung des Kinder- und Jugenddorfes. An jeder Station trug das Gottesdienstteam erläuternde Texte und biblische Bezüge vor. 

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: