Kindergarten organisierte „Wiesenrestaurant“

von Liane Merkle

500 Kindergartenkinder suchen Kraeuter
Zuerst mussten Wildkräuter gesammelt werden. (Foto: Liane Merkle)

Großeicholzheim. Mit der Organisation eines „Wiesenrestaurant“ ist dem Kindergartenteam unter Leitung von Sigrid Egenberger ein ganz besonderes Abschlussfest gelungen. Zum einen hatten alle Kinder, die unter Anleitung von Natur- und Kräuterpädagogin Doris Öppling aus Götzingen Wildkräuter sammelten, zubereiteten, dekorierten und vieles mehr wirklich jede Menge Spaß. Zum zweiten konnten die angehenden Schulkinder beweisen, dass sie mit ihrem Wissensdurst und der schnellen Auffassungsgabe tatsächlich „reif für die Schule“ waren.

Treffpunkt von Kindern und Betreuern war am frühen Nachmittag der Sportplatz Großeicholzheim, wo sich die verschiedenen Arbeitsgruppen bildeten. Und Arbeit gab es wirklich genug. Schließlich galt es nicht nur, Kräuter zu sammeln und Blütencracker, Wildkräuter-Tzatziki   und Lavendelkekse herzustellen und mit Blüten und Obst ansprechend zu dekorieren.


Fotostrecke zum Artikel – (Fotos: Liane Merkle)

[nggallery id=11]
Es wurden darüber hinaus auch erfrischende Tees und Mixgetränke z. B. aus Holundersirup oder mit Melisse, Zitrone und Apfelsaft kredenzt. Außerdem galt es, Bänke aufzustellen, die Tische zu decken und  mit Wildblumen, Steinen und Moos zu dekorieren, Menükarten zu schreiben und natürlich Dankurkunden und –geschenke an Elternbeirat und Kindergartenteam zu überreichen.

Doris Öppling und die Kinder nahmen ihre Aufgabe ernst und schufen einen äußerst feierlichen Rahmen für die Würdigung der zu Ehrenden und die Eröffnung ihres „Wiesenrestaurants“, dessen kulinarisches Angebot von Eltern und Kindern sichtlich genossen wurde.


Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: