SPD Binau wählte Delegierte

Binau. (rt) Nachdem die Bundestagswahl-Vorbereitungen für 2013 so langsam in die Gänge kommen, gilt es in den SPD-Ortsvereinen auch nach und nach die Delegierten zur Bundestagskandidatur in einem speziellen Wahlverfahren auszuwählen. Diese Delegiertenwahlen standen im Mittelpunkt der Mitgliederversammlung des SPD-Ortsvereins Binau, die in dieser Woche im Gasthaus „Zum Anker“ stattfand. Darüber hinaus waren naturgemäß auch die Ereignisse um den früheren CDU-Ministerpräsidenten und die abrupte Abkehr seiner früheren Weggefährten und den dem Land entstandenen Schaden zur Sprache.


Doch zunächst sprach der Ortsvereinsvorsitzende Gerd Teßmer noch einmal die beiden Workshops zur Zukunft der alternativen Rohstoffe und Stromgewinnung aus erneuerbaren Energien an. Hierbei wurde den beiden Mitveranstaltern, die Bioenergie-Region Hohenlohe-Odenwald-Tauber (HOT) und das Biomassekraftwerk Obrigheim (BKWO), noch  einmal besonderer Dank ausgesprochen. Machten beide Mitausrichter doch den zahlreichen Workshop-Teilnehmern diese Info-Reihe zu einem wirklichen Gewinn. Auch der SPD-Landesvorstand würdigte jüngst diese Veranstaltungen, die im Rahmen der Aktionsreihe „Gute Wirtschaft – Soziales Baden-Württemberg“ – ein Jahr grün-rote Regierungsverantwortung abliefen. Man war sich einig, dass gerade das BKWO im benachbarten Obrigheim viel zu bieten habe. Das werde man auch weiterhin nutzen.

Kenneth Weidlich, Mitglied im SPD-Kreisvorstand berichtete im Anschluss über den derzeitigen Stand der Polizeireform, bei der sich MdL Georg Nelius auch weiterhin für eine gute polizeiliche Versorgung des ländlichen Raumes engagiere. Auch die von der grün-roten Landesregierung werde der zukünftige Ausbau der Dualen Hochschule als Chance für den ländlichen Raum empfunden und gefördert.

Aus dem Gemeinderat berichteten Elke Blesch und Gerd Teßmer. Derzeit werde mit der Renovierung des Dorfgemeinschaftshauses in der Siedlung und mit dem Ausbau des Kindergarten zur Einrichtung von Kita-Plätzen erheblich investiert.


Termingerecht zur Bundestagswahl im kommenden Jahr wähltge die Versammlung die Delegierten, die dann über die Nominierung zum Bundestag für den Wahlkreis Odenwald-Tauber entscheiden werden. Der SPD-Ortsverein Binau wird dabei von Jürgen und Ute Bieller, Roland und Heidi Glückstein, Andreas Konrad, Willi und Rosi Schielzeth, Manfred Stock, Gerd Teßmer, Kenneth Weidlich und Peter Wendel vertreten.

Mit dem Hinweis auf die Nachmittagsveranstaltung der SPD-Arbeitsgemeinschaft 60plus am Mittwoch, 25. Juli um 15 Uhr zu den Hintergründen der Eurokrise mit MdB Lothar Bindung und der Abendveranstaltung um 18 Uhr zur Finanzpolitik mit MdB Lothar Binding und MdB Josip Juratovic wurde die Mitgliederversammlung abgeschlossen.    

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: