Mit zu viel Gas in die Kontrolle

Polizei verhängt 12 Fahrverbote

A 81. Mit zu viel Gas waren mehrere Verkehrsteilnehmer in den letzten beiden Wochen im Baustellenbereich der Bundesautobahn A 81 bei Tauberbischofsheim unterwegs. Mit den Laser-Geschwindigkeitsmessungen der Autobahnpolizei hatten sie offenbar nicht gerechnet. Zudem hatten vermutlich alle das Schild, das vor dem Baustellenbereich in Richtung Würzburg auf die vorgeschriebene Geschwindigkeit von 60 km/h hinweist, übersehen oder kurzerhand ignoriert.  


Für die rasanten Autofahrer hagelt es somit Punkte in Flensburg und saftige Bußgelder. Von 18 gemessenen Pkw-Fahrern bekommen 12 sogar ein Fahrverbot zwischen einem und drei Monaten. Dabei sind mindestens genau so viele Frauen wie Männer betroffen. Ein 30-jähriger Fiat-Punto-Fahrer aus Hessen war Spitzenreiter, denn er  hatte die erlaubte Geschwindigkeit nach Abzug der Toleranz um 88 km/h überschritten. Er wird drei Monate auf seinen Führerschein verzichten müssen, bekommt 4 Punkte in Flensburg und ein Bußgeld von 600 Euro.

Das höchste Bußgeld wurde gegen zwei Autofahrer aus der Schweiz verhängt. Sie müssen jeweils 900 Euro bezahlen.


© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Einbürgerungsfeier in Buchen

(Foto: Liane Merkle) Buchen. (lm) „Deutschland hat mir alles gegeben, die Liebe meines Lebens, nette Menschen, eine gute Arbeit und darum will ich etwas zurückgeben [...]

Schulklassen schauen hinter Opern-Kulissen

Hinter den Kulissen: Eine Schulklasse besucht die Schlossfestspiele. Spannende Einblicke gaben im vergangenen Jahr unter anderem Musicaldarstellerin Ines Hengl-Pirker, Regisseur und Schauspieler Michael Gaedt, Intendant [...]

Robinien verschwinden aus Kaltenbrunn

Bäume müssen aus Sicherheitsgründen gefällt werden Kaltenbrunn. (pm) Drei ortsbildprägende Robinien in Walldürn-Kaltenbrunn müssen am kommenden Montag gefällt werden. Nachdem bei einem Gewittersturm auffällig viele Äste [...]