„Vielleicht bester Lehrer der Welt“ verabschiedet

Bester Lehrer der Welt

Günther Klemm wurde in den Ruhestand verabschiedet. (Foto: LRA)

Buchen. (lra) Die Abschlussfeier für die Viertklässler an der Schule für Sprachbehinderte Buchen mit buntem Programm hatte einen ganz besonderen Höhepunkt: Sonderschullehrer Günther Klemm wurde nach 43 Jahren Schuldienst in den Ruhestand verabschiedet.

Schulleiterin Margrit Wilder überreichte ihrem langjährigen Weggefährten die Urkunde des Landes Baden-Württemberg. Beide haben von Anfang an alle Höhen und Tiefen an der Schule gemeinsam erlebt, wodurch ihr, wie sie betonte, Günther Klemm zu einem aufrichtigen Freund und kompetenten Berater geworden sei, auf dessen Urteil sie jederzeit blind vertrauen konnte.


Günther Klemm war Lehrer aus Leidenschaft: Bis zum letzten Tag erfüllte er seinen Lehrauftrag mit größtem Pflichtbewusstsein und weit über das normale Maß hinaus. Er unterrichtete die ihm anvertrauten Schulkinder mit so viel Spaß und Freude, dass diese einstimmig der Meinung waren, dass er der lustigste Lehrer an der Schule sei: „Vielleicht sogar der beste Lehrer der Welt!“ Seine  Zaubertricks würden sie künftig ebenso vermissen wie seine spannenden Sachkundeprojekte, die abwechslungsreichen Mathestunden und ganz besonders das „Powerwalking“ im Sportunterricht.

Die individuelle Förderung innerhalb der Klassengemeinschaft, um wirklich jedem Kind gerecht zu werden, war dem beliebten Pädagogen immer oberstes Prinzip. In beeindruckender Weise habe Klemm alle Menschen – Große und Kleine – so angenommen, wie sie waren und dabei mit größter Geduld und Sensibilität immer wieder ihre Stärken entdeckt und in einem lebensnahen Unterricht gefördert, betonten seine Kollegen. Einfühlsamkeit, Anteilnahme und Verständnis für alle Nöte seien weitere hervorragende Eigenschaften des Pädagogen gewesen, der die Werte, die er vermittelte, stets auch selbst gelebt habe. Eigens ihm zu Ehren gekommene ehemalige Schülerinnen und Schüler bestätigten eine „warmherzige Atmosphäre“ in der Klasse, aber auch einen positiven, konsequenten Unterrichtsstil und einfühlsame Vermittlung in Konfliktsituationen.


In seinen dienstlichen Beurteilungen wurden Klemm immer wieder seine loyale und zuverlässige Haltung der Schule gegenüber bescheinigt. Die vielen Fortbildungen, die er im Laufe seines Lehrerdaseins besucht hat, deckten dabei das gesamte Spektrum der Sonderpädagogik und der inneren Schulentwicklung ab.

Im Namen der gesamten Schulgemeinde bedankte sich Margrit Wilder für den vorbildlichen langjährigen Einsatz Günther Klemms: „Deine Kreativität, dein oft fröhlicher Übermut, vor allem aber deine liebenswerte Persönlichkeit werden uns künftig fehlen.“

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: