Schulfest als Abschluss der Projekttage

von Julia Walter

500 Schulfest2

(Foto: p.)

Eberbach. Zum Abschluss des Schuljahres 2011/2012 wurden die Projekttage des Hohenstaufen-Gymnasiums (HSG) Eberbach mit einem großen Schulfest beendet. Bei hohen Temperaturen begannen die Schüler schon morgens damit, die Stände für ihre Projekte aufzubauen. Schon von weitem konnte man nun die verschönerten Wände im Schulhof erblicken. Auch in den Klassenzimmern wurde noch letzte Hand angelegt und die allerletzten Kleinigkeiten verschönert. Sodass jetzt alles in einem neuen Glanz erscheint und nicht mehr trist und langweilig wirkt. Ob Michael Jackson, der Eifelturm, Marylin Monroe oder Giraffen – man kann viel Neues in den liebevoll gestalteten Räumen erblicken.


Begonnen wurde das HSG-Schulfest mit kurzen Begrüßungsansprachen von Oberstudiendirektor Helmut Schultz und Bürgermeister Bernhard Martin, der sich sehr über das Engagement der Schüler und Lehrer freute. Dann begann auch schon die HSG-Jazz-Combo mit ihrer fetzigen Version von „Blue Bossa“ die Besucher mitzureißen. Neben weiteren musikalischen Highlights wie den Projekten „Rock my Soul“ oder der Gitarrenband konnte man ebenso viele sportliche Vorführungen entdecken. In der Sporthalle zeigten viele ihr Können und bewiesen, dass man auch in kurzer Zeit unbekannte Sportarten erlernen kann. Dies zeigten die Schüler in einigen Vorstellungen, wie zum Beispiel dem Badmintonturnier oder einem kurzen Basketballspiel.

Aber man musste nicht nur zusehen, sondern konnte auch mit anderen das Spiel „Wikinger Schach“ spielen, welches manche Schüler in den drei Tagen selbst gebaut hatten. Eine andere Idee war, T-Shirts für die Schule zu gestalten. Eine Gruppe hatte die Projekttage dazu genutzt Shirt-Layouts am Computer zu entwerfen. Die Schüler, Lehrer und Eltern konnten in der Folge abstimmen, welches ihnen am Besten gefallen hat. Bei dieser Gelegenheit konnten sie auch gleich eines gewinnen. Das schönste T-Shirt, wie die Schüler fanden, war das von Johanna Seidel und Luca Menges.


Für einen guten Zweck möbelte eine Gruppe unter Leitung von Studiendirektor Harald Grote alte Fahrräder aus dem kommunalen Fundbüro auf und versteigerte diese nun beim Schulfest. Der Erlös kommt nun der Schule zugute. Bis zum späten Nachmittag präsentierten alle Projekte ihre Ergebnisse und ließen die Projekttage so entspannt ausklingen. Auch dieses Jahr wurden die Projekttage gut von den Schülern und Eltern angenommen und vielleicht finden in zwei Jahren erneut Projekttage statt.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: