Aufsteiger siegt beim Absteiger

SG Auerbach – TSV Strümpfelbrunn 1:3 (1:1)

Auerbach. (ts) Keine der beiden Mannschaften kam in den ersten zwanzig Minuten der Partie zwischen Landesliga-Absteiger SG Auerbach und A-Klasse-Meister und Kreisliga-Aufsteiger TSV Strümpfelbrunn so richtig ins Spiel. In der 24. Minute passte J. Guckenhan dann auf den heranstürmenden C. Weiss, der seinen Gegenspieler stehen ließ und überlegt zur Führung für die Gäste einschoss. Kurze Zeit schien es, dass der TSV jetzt das Spiel im Griff hat und J. Guckenhan scheiterte zweimal mit Schüssen aus der zweiten Reihe. Dann kam die SGA besser ins Spiel und konnte nach einer Unachtsamkeit der Gästeelf durch Eberle ausgleichen.




Die zweite Halbzeit begann der TSV furios. Einen Freistoß von Sigin konnte der Heimtorwart in der 47. Minute aus dem Winkel fischen. Den darauffolgenden Eckball setzt Felix Steiner per Kopf nur an die Latte. Die gesamte zweite Hälfte bestimmte der Gast das Spiel, war aber im Abschluss glücklos. Auerbach versuchte immer wieder durch gefährliche Konter die Hintermannschaft der Waldbrunner in Verlegenheit zu bringen, doch die Abwehr um den überragenden N. Palm ließ nur eine gute Kopfballmöglichkeit von Auerbach zu. Fünf Minuten vor dem Ende konnte Sigin den Ball vor dem heraus eilenden Heimtorwart erreichen. Der Keeper wusste sich nur noch durch ein Foulspiel zu helfen. Den Strafstoß verwandelte der Ex-Auerbacher Grab sicher zur Führung. Zwei Minuten später hätte der Schiedsrichter wieder auf Strafstoß für die Gäste entscheiden können, als D. Weiss unsanft von den Beinen geholt wurde. Er entschied aber auf Schwalbe und gelbe Karte. Die Entscheidung dann in der 90. Minute. N. Palm erkämpfte sich wiederholt den Ball im eigenen Strafraum und setzte J. Guckenhan geschickt in Szene, der zum 1:3-Endstand einlochte.

Insgesamt ein verdienter Sieg des TSV. Am Mittwochabend erwartet der TSV den VFB Breitenbronn um 18:00 Uhr in Strümpfelbrunn.


ImmobilienScout24

Fehlt Ihr Verein hier? Informieren Sie den Berichterstatter/Pressevertreter Ihres Lieblingsvereins und bitten ihn um Zusendung der (Spiel-)Berichte an redaktion@NOKZEIT.de. Nur so erreichen Sie Menschen im Neckar-Odenwald-Kreis und auf der ganzen Welt. Und im Gegensatz zu den Zeitungen steht unser Magazin 24 Stunden am Tag zur Verfügung. 

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: