In Unterzahl zuviel riskiert

TSV Strümpfelbrunn – VFB Breitenbronn 1:2 (0:1)

Waldbrunn. (ts) In einem zerfahrenen Spiel fand der TSV Strümpfelbrunn nie zu seinem Spiel. Stattdessen war die Begegnung von Fehlpässen geprägt; schöne Spielzüge waren Mangelware. Nach 16 Minuten ging der Gast aus Breitenbronn in Führung. Strümpfelbrunn war zwar während der gesamten Spielzeit die überlegene Mannschaft, scheiterte aber immer wieder an der vielbeinigen Abwehr der kampfstarken Gäste. Trotz eines Platzverweises in der zweiten Halbzeit spielte der TSV weiterhin offensiv und Böhm glich nach 79 Minuten mit einem umstrittenen Strafstoß aus. Der TSV machte nun den Fehler in Unterzahl weiterhin auf Sieg zu spielen und so gelang dem VfB nach einer Unachtsamkeit in der Heimabwehr in der Schlussminute der Siegtreffer.




Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: