Freiwilligentag sucht Helfer für Projekte im Odenwald

Metropolregion. „Wir schaffen was“ lautet das Motto, wenn am 15. September der Freiwilligentag der Metropolregion Rhein-Neckar (MRN) in seine dritte Auflage geht. Und auch diesmal sind alle Kurpfälzer wieder dazu aufgerufen, ihre Arbeitskraft einen Tag lang in den Dienst der guten Sache zu stellen und gemeinnützige Einrichtungen wie Kindergärten, Schulen oder Vereine bei Malarbeiten, Dreck-weg-Aktionen oder Ausflügen mit Behinderten zu unterstützen. Wer sich gemeinsam mit Freunden, Familie oder Arbeitskollegen im Ehrenamt ausprobieren möchte, hat beim Freiwilligentag die Wahl aus 260 spannenden Projekten in 53 Kommunen.

Im Neckar-Odenwald-Kreis sind acht Projekte in fünf Städten und Gemeinden für den regionalen Ehrenamtstag gemeldet. Während für die Streichaktionen an der Schefflenzschule in Schefflenz und im Kindergarten „Katzental“ in Billigheim bereits alle benötigten Helfer gefunden wurden, sind die anderen Projekte noch auf der Suche nach tatkräftiger Unterstützung. In Fahrenbach soll den Räumlichkeiten des Kindergartens „Sonnenschein“ ein neuer Anstrich verpasst werden. Handwerkliches Geschick ist auch in Kindertagesstätte „Guter Hirte“ in Schefflenz gefragt, wo ein wetterfester Aufbewahrungsschrank für die Spielsachen der Kinder gebaut werden soll.


 


In Schwarzach möchte die Johannes-Diakonie den Barfußpfad im SINNEsgarten neu gestalten und braucht hierfür noch viele fleißige Hände. In Billigheim werden Menschen gesucht, die dabei helfen, entlang des Bachlaufs Müll einzusammeln und Pflanzen zu schneiden. „Gesundes für die Kleinen!“ heißt das Projekt des privaten Kindergartens in Neckarelz. Dort soll ein neues Gemüsebeet angelegt und eine große Kräuterspirale gebaut werden. Im Dienst der guten Sache unterwegs ist beim Freiwilligentag auch das Zwingenberger Fotoatelier FS-Management, das vielerorts Bilder von den Aktionen macht.

Wer mitmachen möchte, kann sich im Internet über alle Freiwilligentag-Projekte informieren und direkt auch als Helfer anmelden. Anmeldungen nimmt zudem das Projektbüro bei der MRN unter Telefon 0621 10708-108 entgegen. Als Erinnerung und kleines Dankeschön erhalten alle Teilnehmer ein blaues „wir-schaffen-was“-T-Shirt und haben am Freiwilligentag nach der Anmeldung über das Internetportal freie Fahrt in den Bussen, Straßenbahnen und freigegebenen Zügen im gesamten Gebiet des Verkehrsverbunds Rhein-Neckar.

Infos im Internet:

www.wir-schaffen-was.de

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: