Doppelschlag belohnt Angriffsbemühungen

TSV Strümpfelbrunn – SV Waldmühlbach 4:1 (4:0)

Waldbrunn. (ts) Eine interessante erste Halbzeit erlebten die Zuschauer auf dem Sportgelände in Waldkatzenbach. Schon nach einer Minute hatten die Gäste die Führung auf dem Fuß, doch Torwart R. Heiß reagierte hervorragend. Auch sein Gegenüber hatte gegen C. Weiss mehrmals die Gelegenheit sich auszuzeichnen. Mit einem Doppelschlag belohnte sich der TSV dann für seine Angriffsbemühungen. Zuerst traf D. Palm per Kopf zum 1:0 und nur eine Minute später erhöhte sein Bruder M. Palm mit einem unhaltbaren Schuss auf 2:0. Angriff auf Angriff rollte nun auf das Gästetor doch beste Möglichkeiten wurde nicht genutzt. Auch Waldmühlbach hatte die Möglichkeit den Anschlusstreffer zu erzielen, doch Steinbach verzog knapp. Nach einem Pfostenschuss durch Böhm vergab Huber in der 35. Minuten einen Foulelfmeter indem er das Spielgerät neben das Tor setzte. Besser machte es J. Guckenhan in der 44. Minute als er mit einem erneuten Foulelfmeter dem Gästetorhüter keine Chance ließ. Eine Minute später nutzte wiederum M. Palm eine Unachtsamkeit der Gästeabwehr zum 4:0.

In der zweiten Hälfte mussten die Teams der hohen Temperatur Tribut zollen und die Partie verflachte. Münch war es zehn Minuten vor Spielende vorbehalten für seine Farben den Ehrentreffer zu erzielen.

Ein Lob auch an die gute Leistung des jungen Schiedsrichters.




Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: