SC Weisbach holt zwei Siege

SC Weisbach – TSV Billigheim 6:2

(ez) In einer durchweg fairen Begegnung konnte der SC Weisbach von Beginn an Feldvorteile für sich verbuchen. Bereits in der 7. Minute wahrte der Gästekeeper seine Mannschaft vor dem Rückstand. Weisbach machte weiter Druck und fand immer wieder spielerisch Lücken in der Gästeabwehr. Das 1:0 fiel in der 19. Minute als ein herrlicher Spielzug aus der Mitte heraus Daniel Schmitt fand und dieser gekonnt einschob. Die Gäste waren nach dem Rückstand noch nicht geordnet und bereits in der Folgeminute fiel das 2:0 durch Steffen Frisch mit einem satten Schuss aus ca. 20 Metern. Die Gäste konnten in der 26. Minute auf 2:1 verkürzen und hatten zu diesem Zeitpunkt stärkste Phase des Spiels. Weisbach spielte dennoch weiter munter nach vorne und konnte in der 40. Minute den alten Vorsprung durch Julian Friedrich wieder herstellen. Bis zur Halbzeitpause hätte Weisbach die Vorentscheidung erzielen müssen, hochkarätige Chancen wurden jedoch nicht genutzt.

In der 57. Minute hielt der Gästetorwart einen Elfmeter, musste aber eine Minute später hinter sich greifen als wiederum Julian Friedrich zur Stelle war und das zu diesem Zeitpunkt verdiente 4:1 markierte. Mit dem ersten ernsthaften Vorstoß der Gäste wurde das Ergebniss in der 71. Minute auf 4:2 gerade gerückt. Dennoch spielte Weisbach vor heimischen Publikum forsch nach vorne und konnte in der 80. sowie 90. Minute durch die eingewechselten Patrick Stötzer und Patrick Grimm das Ergebnis auf 6:2 erhöhen.
Heute kam eine alte Fussball- Weisheit zum tragen, so der Berichterstatter: “Man kann nur so gut spielen, wie es der Gegner zulässt.”

Das nächste Spiel findet am nächsten Sonntag um 15:00 Uhr in Hüffenhardt statt.




SV Sattelbach II – SC Weisbach 0:3

(gh) Ein erschreckend schwaches Spiel boten beide Mannschaften den Zuschauern in Sattelbach. Alles was diesen Sport ausmacht konnte keine Mannschaft an diesem Tag abrufen. Die einzigen Höhepunkte setzte der Schiedsrichter mit zwei Roten Karten und zahlreichen gelben Karten gegen die Heimelf bei einer gelben Karte für den SC Weisbach. Die Tore erzielten für Weisbach Benedikt Michl per Foulelfmeter, Patrick Grimm und Julian Friedrich. Bedauerlich ist die schwere Verletzung von Jens Schmidtchen, der einen Außenbandabriss im Sprunggelenk erlitten hat. Dem Spieler auf diesem Weg die besten Genesungswünsche.

Fehlt Ihr Verein hier? Informieren Sie den Berichterstatter/Pressevertreter Ihres Lieblingsvereins und bitten ihn um Zusendung der (Spiel-)Berichte an redaktion@NOKZEIT.de. Nur so erreichen Sie Menschen im Neckar-Odenwald-Kreis und auf der ganzen Welt. Und im Gegensatz zu den Zeitungen steht unser Magazin 24 Stunden am Tag zur Verfügung. 

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: