Für einen Nachmittag Hundebesitzer sein

Waldbrunn. (nh) Zehn Ferienkinder stürmten im Rahmen des Sommerferienprogramms, das die Tourist-Info der Gemeinde Waldbrunn in diesem Jahr bereits zum vierten Mal organisierte, den Übungsplatz der Hot Dogs Waldbrunn in Schollbrunn.

In einer gemütlichen Runde wurde jedem Ferienkind „sein“ Hund für diesen Tag zugelost. Danach konnte es mit einem kleinen Interview weitergehen. Jedes Ferienkind befragte den Besitzer des Hundes nach dessen Tier und umgekehrt, anschließend wurden Kinder und Hunde vorgestellt.




Und dann konnte es richtig losgehen, jedes Kind-Hund-Team ging auf den großen Übungsplatz und gemeinsam wurden die verschiedenen Geräte erkundet. Danach durften die Teilnehmer des Ferienprogramms die Hunde über Hürden oder durch einen Slalom führen. Auch Schnüffelspiele wurden mit den Hunden absolviert. Nach einer kurzen Pause machten sich Hot-Dog-Mitglieder und Kinder gemeinsam mit den Hunden auf zu einem Spaziergang, bei dem die Kinder „ihren“ Hund führen durften.

In der Zwischenzeit wurde auf dem Übungsplatz der Grill angeworfen. Als die Spaziergänger zurückkamen wurde es gemütlich und es gab Bratwurst und Getränke. Gut gestärkt, mit einem breiten Grinsen und einem kleinen Geschenk im Gepäck wurden die kleinen „Hundebesitzer“ dann nach und nach von ihren Eltern abgeholt.

Ferienprogramm Hotdogs

Die Teilnehmer am Ferienprogramm der Hot-Dogs Waldbrunn durften einen Nachmittag lang Hundebesitzer sein. (Foto: N. Heckmann)

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: