Mehr als 40 junge Lehrer im Neckar-Odenwald-Kreis

Neckar-Odenwald-Kreis. ( lra) Die Grund-, Haupt-, Real- und Sonderschulen im Neckar-Odenwald-Kreis können sich auf Unterstützung freuen: Kurz vor Beginn des neuen Schuljahres wurden 40 junge Lehrerinnen und Lehrer im Unteren Rathaussaal in Mosbach feierlich vereidigt und stehen nun vor dem Start in ihr Berufsleben.

Der stellvertretende Leiter des Schulamtes Mannheim, Schulamtsdirektor Botho Stern, begrüßte die Pädagogen und wünschte ihnen zum Berufsstart alles Gute. „Das Thema Bildung ist weiter im Fluss. Auf die Schullandschaft werden viele Veränderungen zukommen“, erklärte Stern und verwies beispielhaft auf die Neueinrichtungen der Gemeinschaftsschulen, den gemeinsamen Unterricht von behinderten und nichtbehinderten Schülerinnen und Schüler im Rahmen der Inklusion und ganz allgemein auf Herausforderungen, die der demographische Wandel mit sich bringe. „Nichtsdestotrotz“, so Stern, „ haben sie einen sehr schönen und aufregenden Beruf gewählt.“ Er appellierte an die Junglehrer, sich in neue Themen einzubringen und den Austausch mit den erfahrenen Lehrkräften zu suchen. Im Anschluss gab Schulamtsdirektor Peter Frey einen kurzen Überblick über die Struktur des Schulamtes Mannheim und stellte die für den Neckar-Odenwald-Kreis zuständigen Schulrätinnen und Schulräte vor.
Mosbachs Bürgermeister Michael Keilbach wünschte den Lehrerinnen und Lehrern Erfolg und Durchhaltevermögen: „Vor vielen Jahren sind Sie alle als Kinder mit der Schultüte zum ersten Schultag gegangen. Heute kommen Sie zwar ohne Schultüte, aber mit einem reichen Schatz an Wissen und Erfahrung an die Schule zurück“.




Auch Landrat Dr. Brötel hieß die Junglehrer herzlich willkommen und betonte: „Wir freuen uns auf Sie!“ Schulen hätten eine hohen Stellenwert im Landkreis: „Städte und Gemeinden, aber auch der Landkreis als Schulträger engagieren sich sehr stark für ihre Schulen. Das werden Sie schnell merken und ganz sicher auch schätzen lernen.“ Die Vereidigung im Landkreis sei eine „wichtige Sache“, die in der Kooperationsvereinbarung mit dem Schulamt eigens festgeschrieben worden ist, um den jungen Pädagogen zu zeigen, wie willkommen sie dem Landkreis sind. In diesem Zusammenhang lobte Dr. Brötel ausdrücklich die gute Zusammenarbeit mit dem Schulamt Mannheim.

Personalrätin Liselotte Haaß überbrachte die Grüße des örtlichen Personalrates beim Staatlichen Schulamt Mannheim und bot umfangreiche Unterstützung an. Im Namen des katholischen Schuldekanats sowie der Evangelischen Kirchenbezirke Boxberg-Adelsheim und Mosbach hieß Schuldekan Robert Schmeiser die neuen Kolleginnen und Kollegen willkommen: „Ich wünsche Ihnen, dass mit Gottes Segen der Neuanfang gut gelingen möge.“ Auch die beiden Vertreter der Gewerkschaften GEW und VBE, Walter Zeller und Klaus Gramlich, ließen es sich nicht nehmen, ihre neuen Kollegen zu begrüßen und jederzeit Hilfe und Unterstützung anzubieten.

In der Folge bot der kurzweilige und informative Imagefilm des Kreises einen Gesamtüberblick über Land und Leute im Neckar-Odenwald-Kreis, bevor Schulamtsdirektor Peter Frey die eigentliche Vereidigung der Lehrerinnen und Lehrer vornahm und sie in ihr Berufsleben verabschiedete.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: