Distanzierung von Geschäften mit Defibrillatoren

Neckar-Odenwald-Kreis. Nach wie vor läuft im Kreis eine Aktion, die von der beim Landratsamt angesiedelten Kommunalen Gesundheitskonferenz angestoßen wurde und eine möglichst flächendeckende Versorgung mit Automatisierten Externen Defibrillatoren (AED) zum Ziel hat. Diese medizinischen Geräte können bei einem plötzlichen Herzstillstand Leben retten. Auch und gerade Laien können sie anwenden. Für die Anschaffung von AED´s stellt die Kommunale Gesundheitskonferenz Zuschüsse in Aussicht.




Zeitgleich werben nach wie vor Vertreter von anderen Organisationen ebenfalls für Defibrillatoren, auch über sogenannte „Haustürgeschäfte“. Damit verbunden ist in der Regel der Ankauf von Werbeflächen, die Aktionen laufen unter dem Überbegriff „Sponsoring“. Das Landratsamt weist darauf hin, dass hinter diesen meist überteuerten Werbemaßnahmen sehr oft Gewinnerzielungsabsichten stehen. Mit der Aktion der Kommunalen Gesundheitskonferenz, die ausschließlich gemeinnützige Ziele verfolgt und bei der kein Gewinn erzielt wird, hat das nichts zu tun.

Wer sich informieren möchte und vielleicht sogar Interesse daran hat, einen Defibrillator zu reellen Preisen zu beschaffen, um ihn dann der Allgemeinheit zur Verfügung zu stellen, der kann sich im Landratsamt des Neckar-Odenwald-Kreises unverbindlich unter der Telefonnummer 06261/841012 informieren.  

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: