Ausgleich erst in der Nachspielzeit

SV Dielbach – VfB Breitenbronn    2:2

Oberdielbach. (hd) Mit dem Ergebnis war man im heimischen Lager zufrieden, da Breitenbronn lange wie der sichere Sieger aussah und der Ausgleich erst in der Nachspielzeit fiel.

In der 2. Min. bewahrte Jan-Erik Rothenberger den SVD vor einem frühen Rückstand als er nach Eckball und Kopfball am langen Eck genau richtig stand, der Nachschuss ging am Tor vorbei. Danach sah man ein ausgeglichenes Spiel, wobei die Gäste mehr Torchancen hatten. So landete ein Freistoß von links auf der Latte (22. Min.) und kurz danach wurde ein von rechts scharf herein getretener Ball im Torraum gerade noch abgewehrt (26. Min.). Erst Mitte der Halbzeit kamen die Einheimischen zu ersten Möglichkeiten, ein Ball von Emir Sigin landete am Außennetz (27. Min.) und ein schöner Weitschuss von Dominic Schulz ging über das Tor (30. Min.). Das 0:1 fiel in der 33. Min. Mit einem Steilpass über links spielte Breitenbronn Jens Bauer frei, der den Ball überlegt ins Netz schoss. Nach einer Einzelleistung von Emir Sigin und seinem Schuss von links wehrte der Torwart den Ball zur Ecke ab (44. Min.).




In der 2. Halbzeit war Breitenbronn zunächst spielbestimmend und konnte die Einheimischen vom Tor fernhalten. Mit schnellen Abgriffen kamen sie das ein ums andere mal gefährlich vor das Dielbacher Tor und Jan-Erik Rothenberger war es zu verdanken, dass kein weiteres Tor fiel. Dielbach kam nur gelegentlich in Tornähe. David Braun schoss knapp am Tor vorbei (57. Min.) und auch ein Kopfball von Emir Sigin traf nicht das Tor (58. Min.). Kurz danach erhöhte Breitenbronn den Vorsprung. Der Torwart war machtlos als sich Kai Schardt im Strafraum durchsetzte und relativ unbedrängt zum 0:2 einschoss (64. Min.). Dielbach gab jedoch nicht auf. Nach einem Eckball verkürzte Marco Leitloff am langen Pfosten mit dem Kopf zum 1:2 (69. Min.). Dielbach lockerte nun die Abwehr, war daher anfällig für Breitenbronner Konter, die daraus jedoch kein Kapital schlagen konnten. Nun kam man aber auch selbst wieder zu Torchancen und hatte Pech als in der 80. Min. nach einer Verwirrung im Strafraum der Ball auf der Torlinie liegen blieb und der Torwart ihn dann festhalten konnte. Die Bemühungen des SV Dielbach wurden aber doch noch belohnt. Nach einem weiten Ball von rechts konnte Tobias Baumbusch halblinks den Ball im Strafraum gekonnt annehmen und mit einem überlegten Schuss zum 2:2 ausgleichen. Danach war noch einmal eine Schrecksekunde zu überstehen als nach einer weiten Flanke der Gästestürmer auf der linken Seite den Ball direkt abnahm und Jan-Erik Rothenberger den flachen Ball gerade noch um den Pfosten lenken konnte.

Das nächste Spiel bestreitet der SV Dielbach am Sonntag, 23.9.2012 um 15 Uhr bei der SpVgg Rittersbach.

Fehlt Ihr Verein hier? Informieren Sie den Berichterstatter/Pressevertreter Ihres Lieblingsvereins und bitten ihn um Zusendung der (Spiel-)Berichte an redaktion@NOKZEIT.de. Nur so erreichen Sie Menschen im Neckar-Odenwald-Kreis und auf der ganzen Welt. Und im Gegensatz zu den Zeitungen steht unser Magazin 24 Stunden am Tag zur Verfügung. 

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: