Einkaufsfest und Kommunikationsplatz besonderer Art

von Liane Merkle

500 Impression Laurentiusmarkt

Essen, trinken, einkaufen, tratschen auf dem Mudauer Laurentiusmarkt. (Foto: Liane Merkle)

Mudau. Fast ein Vierteljahrhundert als „Revival“ hat sich der Mudauer Laurentiusmarkt, der gestern im Beisein zahlreicher Ehrengäste eröffnet wurde (NZ berichtete),  unter Federführung des BdS Mudau zu einem Einkaufsfest für die ganze Familie, aber auch zu einem Kommunikationsplatz der besonderen Art entwickelt.

Kein Rummel, kein billiger Ramsch, sondern qualitativ Hochwertiges in den Sparten „Speis und Trank“, „Bauen und Wohnen“, „Reinigen und Pflegen“, „Gesundheit und Schönheit“, aber auch Mode, Accessoires, Kunst, Unterhaltung, Kinderflohmarkt oder moderne und historische Mobilität bei Zwei- und Vierrädern. Musikclown Rally und das Kinderschminken gehören ebenso zum Laurentiusmarkt wie die örtlichen Vereine und Gaststätten, die Sängerlaube, der Italo-Rennstall oder die Automobilschauen an beiden Enden der Hauptstraße.




Es roch lecker nach Waffeln, gebrannten Mandeln, Würstchen, Hähnchen, um nur die geruchsintensivsten Leckereien zu nennen, wobei kulinarisch wirklich keine Wünsche offen blieben – im süßen ebenso wie im deftigen Bereich.

Doch was den Laurentiusmarkt schon traditionell besonders auszeichnete ist die positive Stimmung, die er einfach immer ausstrahlt. Denn überall waren man Grüppchen aller Altersklassen zu beobachten, die sich aufs Beste unterhielten und amüsierten. Strahlende Kinderaugen und zufrieden schmunzelnde Senioren, lachende Eltern und grinsende Teenies dokumentierten sehr deutlich, wie viel generationsübergreifender Spaß bei diesem Markt die Runde machte.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: