FC Schloßau ermittelte Vereinsmeister

von Liane Merkle

500 FC Tennis0915 002

(Foto: Liane Merkle)

Schloßau. Unter der bewährten Leitung von Sportwart Stefan Schmidt zog die Tennisabteilung des FC Schloßau ihre Vereinsmeisterschaften innerhalb von zwei Tagen mit einem durchaus ansprechenden Teilnehmerfeld durch.

Das schöne Wetter während der fünf Wettbewerbe tat ein Übriges. So konnte sich nach langer Durststrecke beispielsweise wieder einmal der frühere Seriensieger Alexander Hemberger im Finale gegen Mathias Schnetz durchsetzen. Den 3. Platz belegte Sportwart Stefan Schmidt im Spiel gegen Kalle Scholl. Der Wettbewerb Dameneinzel wurde dagegen komplett durch Nachwuchsspielerinnen dominiert. Dabei erreichte Selina Mechler nach einem Sieg über Lorena Stuhl Platz drei. Neue Vereinsmeisterin im Spieljahr 2012 wurde nach überzeugenden Spielen erstmalig Sina Holderbach, sie konnte sich im Endspiel gegen Lena Baier durchsetzen und den Wanderpokal mit nach Hause nehmen.




Im Doppelwettbewerb der Damen gewannen die Halbfinals nach knappen Ergebnissen – Linda Scholl/Uli Moser gegen Sina Holderbach/Selina Mechler und Jenny Hemberger/Sina Hemberger gegen Lorena Stuhl/Lena Baier. Im Endspiel war  dann überraschend das erfahrene Doppel Linda Scholl/Uli Moser über die Hemberger Sisters erfolgreich. Beim Herrendoppel konnten sich in sehr umkämpften Halbfinals Mathias Schnetz/ Willi Bernhard gegen Kalle Scholl/Stefan Schmidt und Uwe Piksa/Paul Moser gegen Christian Münch/Alexander Hemberger behaupten. Das Endspiel gestaltete sich zu einer klaren Sache für Uwe Piksa/Paul Moser über Mathias Schnetz/Willi Bernhard. Damit ist das Doppel Uwe Piksa/Paul Moser neuer Vereinsmeister.

Das größte Teilnehmerfeld verzeichnete der Mixedwettbewerb. So mussten die späteren Vereinsmeister sich durch die Gruppenspiele kämpfen um anschließend in den Halbfinalspielen das Endspiel zu erreichen. Platz 3 belegten Lena Baier/Mathias Schnetz, das Endspiel gewannen die diesjährigen Seriensieger Uli Moser/Paul Moser nach einem harten Kampf gegen Selina Mechler/Alexander Hemberger.

Am späten Sonntagnachmittag wurden die erfolgreichen Spielerinnen und Spieler durch Sportwart Stefan Schmidt ausgezeichnet. Für ihre Bemühungen und ihren Einsatz zum Wohle der Tennisabteilung erhielten alle Teilnehmer zusätzlich ein Präsent. Abteilungsleiter Herbert Münkel bedankte sich zum Abschluss der Meisterschaften bei allen Teilnehmern für ihre faire Spielweise und ganz besonders bei Sportwart Stefan Schmidt für die sehr gute Organisation und den reibungslosen Ablauf der Wettbewerbe.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Luft im Bauch – wie entstehen Blähungen?

von Dr. med. Christof Pfundstein Beim Verdauungsvorgang entstehen bestimmte Gase im Darm. Der Großteil dieser Gase wird über die Darmschleimhaut in den Blutkreislauf aufgenommen und [...]

Zwölf Siege an zwei Wochenenden

Beerfeldener RFVO-Team auch an Pfingsten erfolgreich auf Schleifenjagd (ra) An zwei Wochenenden besuchten die Reiterinnen und Reiter des RFVO Beerfelden die Turniere an Pfingsten in [...]

Vorfreude auf die Rocky Horror Show

 4.500 Euro spendete die Volksbank eG Mosbach für die diesjährige Spielzeit der Zwingenberger Schlossfestspiele. (Foto: pm) Volksbank eG Mosbach spendete 4.500 Euro für die Schlossfestspiele [...]