Most- und Vesperwanderung trifft Windenergie

Heimatverein Hettigenbeuern veranstaltet am Mittwoch, 3. Oktober 2012 Most- und Vesperwanderung  – Motto in diesem Jahr „Most- und Vesperwanderung trifft Windenergie“

Hettigenbeuern. (sch) Die Most-und Vesperwanderung des Heimatvereins Hettigenbeuern steht in diesem Jahr ganz im Zeichen des Themas regenerative Energie. So findet die Veranstaltung am Mittwoch, 3. Oktober (Tag der Deutschen Einheit) in Verbindung mit einem Tag der offenen Tür bei der Firma Joseph Steiff KG und der WindEnergie S&H GmbH statt. Wie in den Jahren zuvor kann das schöne, herbstliche Morretal auf Schusters Rappen erkundet werden und bei verschiedenen Einkehrmöglichkeiten gibt es die Gelegenheit das ein oder andere Schmankerl zu genießen.




Bewirtungen erfolgen jeweils ab 11 Uhr bei der Firma Steiff, wo der Heimatverein einen Grillstand hat. Kaffee und Kuchen von der Frauengemeinschaft gibt es ebenfalls bei der Firma Steiff.  In der Scheune Breunig, seit vielen Jahren ein Highlight der Most- und Vesperwanderung, sorgen in gewohnter Manier die Heddebörmer Musikanten mit „Kartoffelsuppe alla Bappo“  Zwiebelblatz, Kochkäse und Hausmacher für Gaumenfreuden.

Einen Info-Punkt mit Getränkestation gibt es auch an den Windrädern in Steinbach. Wanderrouten von Hettigenbeuern zu den Windrädern in Steinbach werden ausgeschildert und es gibt einen Bus-Shuttle.

In diesem Jahr stehen zahlreiche Informationen  im Mittelpunkt der Veranstaltung. Betriebsführungen bei der Firma Steiff gibt es von 11 bis 15.30 Uhr. Auf dem Firmengelände informieren Schüler des Burghardt-Gymnasiums BGB über Mülltrennung.  Die Stadtwerke Buchen präsentieren Elektrofahrzeuge. Auf dem Gelände der Firma Steiff gibt es des Weiteren jeweils um 12, 13 und 14 Uhr Vorträge über Windkraft.

Bei den Windrädern in Steinbach ist ein Info-Punkt eingerichtet wo um 12.30, 13.30 und 14.30 Wissenswertes über Windräder zu erfahren ist.  Für die Kinder wird beim Tag der offenen Tür eine Hüpfburg aufgebaut.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: