SV Schefflenz beim 0:4 noch gut bedient

SV Schefflenz  – VfR Gommersdorf 0:4 (0:2)

Logosvschefflenz

von Carsten Kühner

Schefflenz. Ohne Licht fuhr die Mannschaft der SV Schefflenz gegen den VfR Gommersdorf. Die Gäste dominierten die Begegnung völlig und fuhren auch in der Höhe verdient die Punkte ein.

Die Gäste aus Gommersdorf legten los wie die Feuerwehr und kamen schon nach wenigen Spielminuten zu guten Möglichkeiten. Nur mit viel Glück überstand man diese Druckphase ohne Gegentreffer. Nach ungefähr 20 Spielminuten kam man dann selbst besser ins Spiel. Eine Hereingabe von Christian Rohrer konnten die Gäste gerade noch vor SVS-Goalgetter Sebastian Schäfer ins Toraus klären. In der 28. Spielminute dann die Führung für den VfR. Einen Eckball bekam man nicht aus der Gefahrenzone und im dritten Versuch traf Zeller per Kopf zur Gästeführung, wobei man für SVS-Keeper Fandel, der im Fünfmeter angegangen wurde, durchaus Foul hätte pfeifen können. Wie schon eine Woche zuvor in Lohrbach war man nach dem Gegentreffer nicht im Bilde und fing sich gleich das Zweite ein. Kempf hatte keine Mühe aus kurzer Distanz zum 0:2 einzuschieben.




Nach dem Seitenwechsel unverändertes Bild. Die Gäste hatten alles im Griff. Nach einem Eckball in der 51. Spielminute hätte der Referee eigentlich Stürmerfoul pfeifen müssen, stattdessen pfiff er bei der nächsten Ecke dann Foul am Stürmer, dies durchaus zurecht. Diese Möglichkeit ließen die Gäste nicht liegen, Greco verwandelte den Foulelfmeter souverän zum 0:3. In der 60. Spielminute der vierte Treffer für den VfR, als Feger auf der rechten Seite unbedrängt einschieben konnte. Die SV Schefflenz war nicht in der Lage gegen diesen Gegner etwas auszurichten, man war mit dem 0:4 letzten Endes noch gut bedient.

Aufstellung:

SVS: R. Fandel, B. Türkyilmaz, S. Burkhardt, S. Winter, T. Wanschura (46. T. Link), S. Blatz, F. Kircher, C. Rohrer (66. T. Henke) , S. Schäfer, A. Zimmermann (54. S. Mohr), M. Lang.

VfR: S. Stockert, M. Zeller, P. Beck, D. Feger, P. Retzbach (57. M. Schmieg), L. Münch (79. F. Stelzer), T. Plasch, S. Kempf, F.

Stöcklein, C. Feger (63. R. Mütsch), M. Greco.

Tore: 0:1 M. Zeller (28.), 0:2 S. Kempf (29.), 0:3 M. Greco (52. FE), 0:4 C. Feger (60.)

Zuschauer: 200

Schiedsrichter: Domenico Di Rosa (Rheinstetten)

Fehlt Ihr Verein hier? Informieren Sie den Berichterstatter/Pressevertreter Ihres Lieblingsvereins und bitten ihn um Zusendung der (Spiel-)Berichte an redaktion@NOKZEIT.de. Nur so erreichen Sie Menschen im Neckar-Odenwald-Kreis und auf der ganzen Welt. Und im Gegensatz zu den Zeitungen steht unser Magazin 24 Stunden am Tag zur Verfügung. 

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: