105 Kinder beim Zeltlager des RFV Robern

von Christine Flicker

500 RFV Robern Showabend

Lustig ging es zu beim Reitzeltlager des RFV Robern: Sowohl beim täglichen Reituntterricht, als auch beim Showabend. (Foto: pm)

Robern. Bei herrlichem Wetter verbrachten 105 Kinder während der Sommerferien eine spannende und abwechslungsreiche Woche auf der Anlage des Reit- und Fahrvereins Robern e.V. Neben urigen Nächten in der aufgebauten Zeltstadt gab es für Reitanfänger und Fortgeschrittene im Alter von 6 bis 16 Jahren es ein umfangreiches Angebot rund ums Pferd. Auch für reichlich Unterhaltung war bestens gesorgt.

Auf dem Programm standen Longestunden, Voltigierunterricht und Reitstunden. Täglicher Theorie- und Praxisunterricht zu den Themen Pferdekunde und Sattelpflege gehörte ebenso dazu wie geführte Ausritte.

Das Team aus 45 Helfern um „ Zeltlagerchefin“ Loretta Leimpeck hatte auf bewährte Weise wieder alles bestens organisiert und im Griff und so ließ auch das Rahmenprogramm keine Wünsche offen.




Allabendlich gab es ein romantisches Lagerfeuer auf dem Zeltplatz und tagsüber wurden Fußball und Volleyball gespielt. Ihr Geschick konnten die Kinder auch beim Batiken und beim Flechten von Scoubidou-Bändern zeigen.

Es wurde viel gelacht und gespielt und die Kinder genossen die Woche in vollen Zügen, auch ohne TV und Computerspiele. Für manche Kinder sicherlich eine neue und wertvolle Erfahrung.

Absolutes Highlight für die Kinder und ihre Familien war wieder der Showabend am Freitag Abend, der dieses Jahr unter dem Motto „Zikcus Roberna“ stand. Unter Federführung von Elke Hauser zeigten die Kinder in zahlreichen abwechslungsreichen Tanz- und Showeinlagen den begeisterten Eltern, was sie neben Reitunterricht und sonstigem Programm während der Woche einstudiert hatten. Für die Vorstellung gab es zu Recht tosenden Applaus für die Akteure.

Und als die Woche zu Ende ging, verabschiedeten sich Groß und Klein mit den Worten „Bis zum nächsten Jahr!“, schon voller Vorfreude auf das Zeltlager 2013.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: