Graffiti im ganzen Ort

Gundelsheim. Bereits am Morgen des 8. September mussten Bürger im Gundelsheimer Ortsteil Höchstberg feststellen, dass Schmierfinken überall ihre Zeichen150logopolizei hinterlassen hatten. Die Spur der 

Schmierereien zog sich durch den ganzen Ort. Buchstaben, ganze Worte und Bilder wurden zum Teil großflächig auf Hauswände, Garagentore, an einer Bushaltestelle und an der TSV-Halle mit schwarzer Farbe aufgesprüht. Die Bilder, Abkürzungen und Worte haben teilweise mit Rauschgift zu tun. Ein Name war zu lesen: Klemens.




Inzwischen geht die Polizei davon aus, dass der Anfang oder das Ende der Graffiti-Aktion bei der so genannten Bergscheune von Höchstberg war. Dort fand in der Tatnacht, also vom Freitag, 7. auf Samstag, 8. September, eine private Feier statt. Die Ermittler schließen nicht aus, dass die Täter sich auf dieser Feier befanden und bittet Zeugen, sich bei dem Polizeiposten Gundelsheim, Telefon 06269 41041, zu melden.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Mosbach: Vollsperrung der Alten Bergsteige

(Foto: pm) Mosbach. (pm) Die Erschließungsarbeiten in der Schorre neigen sich dem Ende entgegen. Zur Durchführung der abschließenden Asphaltierungsarbeiten ist es erforderlich, dass die Alte [...]

Mosbach: 5.000 Euro beim PS-Sparen gewonnen

(Foto: pm) Mosbach. (pm)  Beim Lotteriesparen der Sparkasse Neckartal-Odenwald hat die Glücksfee in der Mai-Auslosung die Eheleute Karin und Dietrich Müller aus Mosbach auserwählt. Der [...]

Buchen: Schüleraustausch mit Budapest

 Das Foto zeigt die Schülerinnen und Schüler aus Ungarn nach Empfang der Stadt Buchen im Alten Rathaus vor dem Buchener Narrenbrunnen zusammen mit Schulleiter Jochen [...]