Einschränkungen im S-Bahnverkehr

Logosbahn

(Foto: pm)

Mosbach. (pm) Die Deutsche Bahn wird am Wochenende vom 06. auf den 07. Oktober 2012 im Eberbacher Bahnhof Weichen erneuern. Aus diesem Grund kann die Bahnstrecke durch das Neckartal nur eingeschränkt befahren werden. Die Regionalbahnen Heilbronn-Mannheim werden in dieser Zeit über Sinsheim umgeleitet, die S-Bahnen fahren nur zweistündlich.

Wegen der baubedingten Einschränkung entfällt zwischen Neckarelz und Neckargemünd jede zweite S-Bahn der Linie S 1 in beiden Richtungen, sie werden durch Busse ersetzt. Nach den normalen Fahrplänen fahren zweistündlich überwiegend diejenigen S-Bahnen, die in Osterburken Anschluss von und nach Würzburg haben. Die Einschränkungen dauern von Samstag, 06. Oktober ab 21.45 Uhr bis Sonntag, 07. Oktober 23.00 Uhr.




Als Ersatz für die wegfallenden S-Bahnen verkehren zwischen Neckarelz und Neckargemünd Busse. Zu beachten ist, dass diese Busse längere Fahrzeiten haben als die Züge. In den Abschnitten Osterburken-Neckarelz bzw. Neckargemünd-Mannheim verkehren die S-Bahnen nach dem üblichen Fahrplan. Die Reisenden werden gebeten, sich rechtzeitig vor der Fahrt zu informieren. Flyer liegen bei der Stadt Mosbach bei der Tourist-Info aus, Informationen gibt es im Internet unter www/mosbach.de und unter http://bauarbeiten.bahn.de/baden-w

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Zwölf Siege an zwei Wochenenden

Beerfeldener RFVO-Team auch an Pfingsten erfolgreich auf Schleifenjagd (ra) An zwei Wochenenden besuchten die Reiterinnen und Reiter des RFVO Beerfelden die Turniere an Pfingsten in [...]

Vorfreude auf die Rocky Horror Show

 4.500 Euro spendete die Volksbank eG Mosbach für die diesjährige Spielzeit der Zwingenberger Schlossfestspiele. (Foto: pm) Volksbank eG Mosbach spendete 4.500 Euro für die Schlossfestspiele [...]

Verlorene Heimat und Flucht

(Symbolfoto: Pixabay) Bildvortrag eines geflüchteten jungen Mannes aus Syrien Waldbrunn. Cafe „Cultura“ im evangelischen Gemeindehaus Strümpfelbrunn ist ein Ort der regelmäßigen Begegnung und des kulturellen [...]