Erfolge für Bezirksfahrer beim LBS-Cup

Kraichgaubikers und das Team Radsport Rhein Neckar dominierten 

SINA LARA und INA

Die Nachwuchsfahrerinnen der Kraichgaubiker zeigten starke Leistungen. (Foto: T. Sepp)

Beim Finalrennen des LBS-Mountainbike-Cups zeigte sich das Wetter in Remchingen noch einmal von seiner besten Seite. Bereits die Technikprüfungen konnten bei angenehmen Temperaturen absolviert werden.

Dieses Mal waren besonders in den Klassen U15 und U17 hochkarätige Athleten und großen Starterfelder gemeldet,  da der Bund deutscher Radfahrer (BDR) die Veranstaltung als Schülersichtung nutzte und zahlreiche Talente beobachtete. Mit dabei auch viele Sportler aus dem Radsportbezirk Rhein-Neckar-Odenwald.

Trotz des großen Andrangs ging die zweitägige Veranstaltung mit Sprints am Samstag und den Cross-Country-Rennen am Sonntag ohne größere Schwierigkeiten über die Bühne.

Nach der Slalomprüfung starteten die ersten Kraichgau-Biker aus Waibstadt in der Klasse U11. Hier zeigten Gentiana Dobruna mit Platz 5 und Thilo Kratzer als 14., dass sie auch gegen stärkere Gegnern bestehen können.

Im Sprint erreichte Sina Fechtmann fünf Punkte. Ina Kratzer, Lara Engel und Sven Schmid holten jeweils vier Punkte. Am Sonntagmorgen waren die Mountainbiker dann erneut gefordert, galt es doch, sich ohne Sturz in den großen Starterfeldern von über 60 Bikern zu behaupten. Sven Schmid gelang das gut und auch Sina Fechtmann und Lara Engel erreichten noch ihre Ziele, um sich in der Gesamtwertung zu behaupten.




Ein besonders tolles Ergebnis erzielte die in der Klasse U15 fahrende Ina Kratzer, die sich als jüngste Bikerin der Altersklasse noch vor den älteren Konkurrenten platzierte. Nach drei Runden mit 65 Höhenmetern und 2,3 km Länge lagen die Kraichgau-Starterinnen in der Gesamtwertung hervorragend. Sina Fechtmann kam auf den dritten Platz, Lara Engel wurde Vierte und Ina Kratzer Fünfte im LBS-MTB-Cup 2012.

In der Klasse U9 stürmten die Kraichgauer Ronja Engelhardt und Maria Zemmel unbeirrt die höchsten Podestplätze. Julian Rösel wurde bei den Jungs noch 13. Max Egon Engel (Schwalbe/Bikeshop-Waibstadt) musste in einem Rennen über fünf Runden in der Klasse U19 Lizenz sein Können unter Beweis stellen. Nach der verkürzten Einführungsrunde lag er beständig in den Top 5. Seinen hervorragenden Rang fuhr behauptete er auch in der finalen Runde, die er mit einem starken Downhill abschloss. Dank des Ergebnis in Remchingen feierte der Nachwuchsfahrer den zweiten Rang in der Gesamtwertung.

 Knapp ging es auch in der Hobbyklasse U17 zu. Hier beendete Jannik Sauer von den Bikern aus Waibstadt mit wenigen Sekunden Rückstand sein Rennen auf dem zweiten Platz, womit er sich den gleichen Rang in der Cup-Gesamtwertung sicherte.

In der Klasse Senior II holte Thomas Kratzer einen weiteren Podiumsplatz für die Kraichgauer. Nach spannendem Rennverlauf wurde er in der Tageswertung Dritter und damit Vierter in der Gesamtwertung.

Auch die Fahrer vom Team Radsport Rhein Neckar sahnten beim Finale und in der Gesamtwertung richtig ab. Bei den Damen Hobby erreichte Katharina Kurz mit einem zweiten Platz den Cup-Gesamtsieg , in der Klasse Junioren Hobby erzielte  Alexander Löhr Rang 5, bei der Jugend Hobby landete Paul Turba erneut einen Sieg und sichert damit souverän den Gesamtsieg. Tobias Kurz wurde bei den Herren Hobby Zweiter, den gleichen Rang belegte er auch in der Cupwertung. Teamkollege Christian Scheeder erkämpfte sich in der gleichen Klasse mit einem dritten Rang in der Tageswertung und den vierten Rang im LBS-Cup. Bei den Senioren Hobby fuhr Ralph Dehn aufs Siegertreppchen. Kens Götz fuhr in der Tageswertung auf Rang 4. Bei den Masters komplettierte Stefan Knopf als Vierter in der Tageswertung und als Neunter in der Gesamtwertung das Ergebnis seiner Equipe.

Die Biker des VfR Waldkatzenbach und des TV Mosbach verbuchten für den Radsportbezirk einige Siege in der Tages- bzw. in der Cupwertung (Infos von den Vereinen fehlen derzeit).

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: