Handballerinnen überzeugen im zweiten Durchgang

LogosghwaldbrunneberbachWaldbrunn/Eberbach. (cm) Zu ihrem zweiten Heimspiel nach dem Abstieg aus der Landesliga empfingen die Handball-Damen der SGH Waldbrunn-Eberbach die zweite Damenmannschaft aus Rot. Beide Mannschaften gestalteten die erste Halbzeit spannend. Obwohl die SGH überlegen war, gelang es ihr nicht, bereits frühzeitig einen Vorsprung heraus zu arbeiten. Bis zum 6:6 wechselte die Führung ständig.

Vor allem fehlende Konzentration im Abwehrverbund, zu viele technische Fehler im Angriff und dazu noch eine magere Chancenausbeute waren die Gründe für die Ausgeglichenheit. Bis zur Pause gelang es der SGH dann doch noch bis auf 13:11 in Front zu gehen.




Nach dem Seitenwechsel sahen die Zuschauer dann ein völlig anderes Spiel. Die SGH stand sicher in der Defensive und münzte schnelle Ballgewinne in einfache Kontertore um. Rot war chancenlos und konnte bis zum Spielende nur noch sechs Tore erzielen. Die Damen aus Waldbrunn und Eberbach ließen nicht locker und gewannen am Ende hochverdient mit 33:17.

Gespielt haben: Jacqueline Mader 13, Jeanette Wagner 7, Michaela Herrmann 4, Angelika Skopic 4, Dorothee Diemer 1, Johanna Ebert 1, Sarah Sigmund 1, Stefanie Jehle 1, Melanie Helm 1, Sabrina Herhoff (Tor)

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: