Gäste mussten mächtig zitten

Logotsvhoepfingen

TSV Höpfingen II – FC Schloßau  0 : 1

Höpfingen. (ro) Am Ende sehnten die Gäste-Fans innig den Schlusspfiff herbei, waren die Gastgeber doch nahe dran, den Ausgleich zu erzielen. Doch der Reihe nach.

Nach Robin Maurers Offensivstart für die Gäste gehörten die folgenden zehn Minuten den zunächst gefällig aufspielenden Heim-Akteuren und Jens Eiermann erkämpfte sich seine Möglichkeit. In der 11.Minute präsentierte der FC Schloßau seine bekannte  Offensiv-Qualität. Benig flankte präzise und Routinier Maurer verwandelte gefühlvoll zur 0:1-Führung.

Das beflügelte die Gäste-Elf , so musste TSV-Torsteher Stöckel gegen Torjäger Scheuermann retten und Benig sowie besagter Scheuermann vergaben weitere Möglichkeiten.




Auch nach Wiederbeginn ließen Böhm und insbesondere erneut Scheuermann Chancen liegen und versäumten zu diesem Zeitpunkt, die Entscheidung herbeizuführen. Mit zunehmender Spielzeit schwanden allerdings die Kräfte bei den Gästen. Nur noch sporadisch sorgten sie für Entlastung und mussten in der Schlussviertelstunde um die knappe Führung mächtig zittern. Doch Rudi Malsam und Kollegen brachten das Spielgerät nicht im gegnerischen Netz unter, sodass es beim knappen Sieg des FC Schloßau blieb.

ImmobilienScout24

Fehlt Ihr Verein hier? Informieren Sie den Berichterstatter/Pressevertreter Ihres Lieblingsvereins und bitten ihn um Zusendung der (Spiel-)Berichte an redaktion@NOKZEIT.de. Nur so erreichen Sie Menschen im Neckar-Odenwald-Kreis und auf der ganzen Welt. Und im Gegensatz zu den Zeitungen steht unser Magazin 24 Stunden am Tag zur Verfügung. 

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: