SCK-Damen fahren ersten „Dreier“ ein

1. SV Mörsch – SC Klinge Seckach 1:3

von Sonja Kraus

Mörsch. Die Damen des SC Klinge Seckach reisten am vergangenen Samstag zum 1. SV Mörsch um ihren ersten Saisonsieg einzufahren. Mit einem in der ersten Halbzeit herausgespielten Vorsprung im Rücken mussten sie in der zweiten Hälfte eine schwächere Spielphase überstehen, in der Mörsch den Anschlusstreffer erzielte.

In den ersten Minuten des Spiels taten sich beide Mannschaften schwer ins Spiel zu kommen. Stockfehler auf beiden Seiten bestimmten das Spielgeschehen. In der 15. Minute verzeichnete Lind die erste Chance für die Damen aus dem Odenwald. Drei Minuten später vollendete sie eine Schöll-Flanke per Kopf zum 0:1. Weitere Torgelegenheiten ließen die Bauländerinnen in den Folgeminuten ungenutzt. In der 29. Minute fing Kraus einen Pass der gegnerischen Torhüterin ab und bediente Schöll, die auf 0:2 erhöhte. Bis zur Halbzeit hätten sie durchaus den Spielstand weiter nach oben treiben können. Mehrere Gelegenheiten blieben allerdings ungenutzt.




Nach der Pause kam Mörsch besser ins Spiel und zeigte, dass sie das Spiel noch nicht verloren geben wollten. Der Anschlusstreffer zum 1:2 gelang ihnen per Freistoß in der 61. Minute. In dieser Phase des Spiels ließen sich die Klinge-Damen in die eigene Hälfte drängen und taten selbst für die Offensive nichts mehr. Mörsch kam zu einer Chance nach der anderen. Aus einem Eckball nach einem Befreiungsschlag erzielte Frey das glückliche 1:3 für die Bauländerinnen. Zwei Minuten vor Schluss hatte Kaufmann noch eine gute Chance, dann passierte nichts mehr.

In diesem Spiel hätten die Klinge-Damen in der zweiten Halbzeit fast ein klar dominiertes Spiel noch aus den Händen gegeben. Mit dem wichtigen 1:3 zur richtigen Zeit wurden die Nachlässigkeiten glücklicherweise nicht bestraft.

Es spielten:
Wesselsky, Kraus
C. (49. Min. Münch), Lind (81. Min. Leitner), Papadopoulou (84. Min. Neubauer), Wessely, Kaufmann, Geyer, Schöll, Mayer (75. Min. Kowarik), Kraus S., Frey

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: