„In Gemeinschaft leben“ – nicht nur für Senioren!

Seckach. (pm) „Der Sonntag gehört der Familie!“ dachten sich die Verantwortlichen der Gemeinde Seckach und des Agenda-Projektteams, als sie den Termin für die Informationsbörse „In Gemeinschaft leben“ auf Dienstag, den 16. Oktober 2012 (10.00 – 18.00 Uhr in der Seckachtalhalle), legten.

Die Anregung für diese in Seckach bislang einmalige Veranstaltung kam von der Metropolregion Rhein-Neckar, welche bekanntlich für den Zeitraum vom 11. – 18. Oktober zur Teilnahme an der Demografiewoche aufgerufen hatte. Mit ihrer Infobörse möchte die Gemeinde Seckach die Phänomene des „Demografischen Wandels“ (also: „Wir werden älter“, „Wir werden bunter“ und „Wir werden weniger“) vor allem aus dem Blickwinkel des Alters betrachten. Ein Dutzend Informationsstände und eine ebenso große Zahl an Programmpunkten werden nach der offiziellen Begrüßung durch Bürgermeister Thomas Ludwig, Landrat Dr. Achim Brötel und Manfred Hopfauf als Vertreter der Metropolregion Rhein-Neckar dafür sorgen, dass von der Gesundheit und der Ernährung über die Sicherheit und das Wohnen bis hin zu rechtlichen und vermögenstechnischen Fragen praktisch kein Aspekt zu kurz kommt. Des Weiteren präsentieren die aus dem Seckacher Lokale-Agenda-Prozess hervor gegangenen Gruppen wie der Verein Zeitbank 55+, der Fahrdienst oder das neue Angebot „Behördenbeistand“ ihre vorbildlichen Aktivitäten; Mitmachangebote wie z.B. „Drums alive“ oder das beliebte Volksliedersingen und nicht zuletzt der Auftritt der MOS-kitos runden das Programm ab.




Und apropos Insekten: die Gemeinde Seckach schlägt mit ihrer Infobörse am kommenden Dienstag gleich zwei Fliegen mit einer Klappe, denn einerseits steht diese Veranstaltung in diesem Jahr anstelle der sonst üblichen Seniorenfeier, doch andererseits richten sich die vielfältigen Informationsangebote dieser Tagesveranstaltung ausdrücklich an Menschen jeden Alters aus nah und fern, denn an barrierefreies Bauen und Renovieren sollte man z.B. auch schon in jüngeren Jahren denken und Themen wie „Vorsorgevollmacht“ und „Patientenverfügung“ betreffen ja gerade die Kinder- und Enkelgeneration. Der Titel dieser Infobörse („In Gemeinschaft leben“) bekommt also spätestens hier seinen tieferen Sinn.

Und schließlich wird auch für das leibliche Wohl mit einem preisgünstigen Einheitsgericht zur Mittagszeit sowie Kaffee und Kuchen am Nachmittag bestens gesorgt sein; der FC Zimmern, die Katholische Frauengemeinschaft und zahlreiche Schüler der Werkrealschule Schefflenztalschule, Standort Seckach, unterstützen die Gemeinde tatkräftig bei der Bewirtung ihrer Gäste.

Wie immer hat die Gemeinde Seckach auch zu dieser Veranstaltung wieder einen Bustransfer für die Ortsteile Großeicholzheim und Zimmern eingerichtet; die Fahrzeiten können dem gemeindlichen Mitteilungsblatt entnommen werden.

Parkplätze für Pkw´s finden sich direkt an der Seckachtalhalle und auf dem Sportgelände des SV Seckach; mobilitätseingeschränkte Besucher werden gebeten, den oberen Eingang (Schulseite) zu benutzen.

Und hier nun das komplette Programm der Infobörse (alle Programmpunkte, soweit nicht anders angegeben, in der Seckachtalhalle):

Uhrzeit

Aktivität

10.00 Uhr

Eröffnung durch Bürgermeister Thomas Ludwig, Landrat Dr. Achim Brötel und Herrn Manfred Hopfauf von der Metropolregion Rhein-Neckar

10.35 Uhr

„Drums alive“ – ganzheitliches Körper-Fitnesstraining

11.00 Uhr

Vortrag der AOK „Demenz: Prävention mit ausgewogener Ernährung“

ab 11.45 Uhr

Mittagessen

13.00 Uhr

Vortrag des Vereins „Zeitbank 55+ Seckach“ (Seckachtalschule)

13.30 Uhr

Lustige Geschichten mit Gabriele Greef

14.00 Uhr

Vortrag der Handwerkskammer zum Thema  „Wie sieht meine zukunftsgerechte Wohn- und Lebensgestaltung aus?“

14.30 Uhr

Vortrag des Betreuungsvereins über „Vorsorgevollmacht“ und „Patientenverfügung“ (Seckachtalschule)

ab 15.00 Uhr

Kaffee und Kuchen

15.15 Uhr

Volksliedersingen

15.40 Uhr

Vortrag des Arbeitskreises „Soziales Netzwerk“ über ihre Aktivitäten „Fahrdienst“, „Mobil mit Bus & Bahn“ und „Behördenbeistand“ (Seckachtalschule)

16.15 Uhr

Mos-kitos – Kabarett

17.00 Uhr

Vortrag der Kriminalpolizei zum Thema: „Prävention – Senioren als Opfer von Betrug“

Folgende Organisationen und Vereine werden einem Infostand vertreten sein:

Altenhilfefachberatung NOK Jutta Baumgartner-Kniel

Alzheimer Beratungsstelle, Buchen

AWO Sozialstation Neckar-Odenwald gGmbH, Mosbach, Osterburken, Walldürn

Betreuungsbehörde NOK

Betreuungsverein Mosbach

DRK-Kreisverband, Buchen

Fahrdienst Seckach

Kreishandwerkerschaft NOK, Mosbach in Zusammenarbeit mit Handwerkskammer Mannheim

Kreisseniorenrat NOK e.V. Mosbach zusammen mit Freiwilligenzentrum Neckar-Odenwald Mosbach

Landratsamt NOK Freiwilligenzentrum, Mosbach

Ökumenische Hospizgruppe Adelsheim, Osterburken, Seckach

Sparkasse Neckartal-Odenwald

VdK Mosbach zus. mit Ortsverband Seckach

Volksbank Mosbach

Zeitbank 55 + Seckach

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: