AMP setzt auf präventive Diagnostik

500 AMP Jahrestagung Mannheim 2012

Messeauftritt der Firma AMP, die im interkommunalen Gewerbepark TECH-N-O (Asbacher Höhe) heimisch ist. Das Foto zeigt die beiden Geschäftsführer Thomas und Anja Bossmann in der Mitte, links A. Schumacher und rechts Oberbürgermeister Michael Jann. (Foto: pm)

Mosbach. (pm) Die seit ihrer Gründung 2003 im Technologie- und Gewerbepark TECH-N-O ansässige Firma ASBACH MEDICAL PRODUCTS GMBH (AMP) präsentierte sich mit einer Auswahl innovativer Diagnostikverfahren aus ihrer umfangreichen Produktpalette auf der 9. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Klinische Chemie und Laboratoriumsmedizin, die in der letzten Septemberwoche in Mannheim stattfand.

Während eines Aufenthaltes in Mannheim statteten Oberbürgermeister Michael Jann und Mosbachs Wirtschaftsförderer Alfred Schumacher, zeitgleich Geschäftsführer des TECH-N-O, dem AMP-Stand im Congress Center Rosengarten einen Besuch ab und ließen sich von den beiden Geschäftsführern Thomas und Anja Bossmann über die neuesten Entwicklungen und Trends informieren.




Denn AMP ist insbesondere im Bereich der in-vitro Diagnostik ein geschätzter Partner für Privat- und Universitätslabore. Bereits seit zwei Jahren legt das Unternehmen den Fokus verstärkt auf Präventionsdiagnostik, vor allem im Bereich der Herz-Kreislauf-Erkrankungen. „In der Risikoabschätzung für Herzinfarkt und Schlaganfall besteht dringend Handlungsbedarf. Viele Menschen erleiden einen Hirnschlag oder eine Herzattacke ohne von ihrer Gefäßerkrankung gewusst zu haben. Die üblichen Untersuchungen reichen oft nicht aus, um die aktuelle Gefahr zu bestimmen. Hier kann unser spezifischer PLAC®-Test eine diagnostische Lücke schließen und Leben retten“, so der Tenor von Thomas und Anja Bossmann.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: