In Minuten um Lohn der Mühe gebracht

LogotsvmudauTSV Mudau – TSV Höpfingen II 3:6 (2:1)

Mudau. (pm) Ein Spiel das dem Tabellenletzten und seinem Anhang eine Stunde lang Mut machte und aufzeigte, dass man durchaus in der Lage ist, ansehnlichen Fußball zu spielen, offenbarte mit der dem Fußball von Zeit zu Zeit innewohnenden Grausamkeit, wie man sich binnen weniger Minuten um den Lohn seiner Mühen bringen kann.

Zum Spiel: Nach verhaltenem Beginn nutzte Sauer in der 8. Minute eine Unachtsamkeit in der TSV-Abwehr zum Führungstreffer der Gäste, danach nahmen die Einheimischen allerdings das Heft des Geschehens klar in die Hand. Folgerichtig markierte Mai in der 31. Minute nach schöner Vorarbeit von Geier und Galm mit einem platzierten Flachschuss den 1:1-Ausgleich. Als Dieterle unmittelbar vor dem Pausenpfiff der sehenswerte Treffer zur verdienten 2:1 Pausenführung gelang, schien der erste Saisonsieg für den Tabellenletzten Gestalt anzunehmen.




Nach dem Seitenwechsel forcierte Höpfingen seine Angriffsbemühungen, Mudau hielt aber weiterhin dagegen. Als Malsam in der 67. Minute zum Ausgleich für die Gäste traf, war das der Beginn für sechs bittere und spielentscheidende Minuten. Beckert 69., Sauer 71. und wiederum Beckert 73. sorgten für eine beruhigende 2:5-Führung und damit für die Entscheidung gegen eine nun konsternierte  TSV-Elf. Sammet gelang in der 78. Minute per Freistoß zwar noch das 3:5, Beckert blieb es mit seinem dritten Treffer zum 3:6 vorbehalten, den Schlusspunkt in einem denkwürdigen Spiel zu setzen.


Flirten, Chatten & Freunde treffen

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: