SV Seckach erkämpft 3:1-Heimsieg

LogosvseckachSV Seckach –  TSV Buchen II   3:1

Seckach. (zv) Traumstart für die Einheimischen. Bereits in der 4. Spielminute gelang Lokman Akin per Kopf der viel umjubelte Führungstreffer. Nach der verletzungsbedingten Auswechslung von Spielertrainer Wolf nutze Seckach die Unordnung und Björn Geider staubte zum 2:0 ab. Letzterer hatte wenige Minuten danach die Vorentscheidung auf dem Fuß und konnte S. Mehls Zuspiel nicht verwerten. Auch L. Geiders gesundheitlicher Zustand ließ keine weitere Einsatzzeit mehr zu. Für den TSV prüfte erstmals Bechler in der 18. Minute Seckachs Keeper Keller, der den Aufsetzer sicher festhalten konnte. Jacky Mayer auf dem Wege zum dritten Seckacher Treffer. Doch auch diese Möglichkeit wurde nicht verwertet. Die Partie fand nun mehr im Mittelfeld statt da viele Stockfehler auf beiden Seiten gute Ansätze zunichte machten. Nun scheiterte B. Geider zweimal binnen einer Minute. Zunächst klärte ein Abwehrspieler der Gäste, danach Keeper Bethäuser jun.




Nach dem Seitenwechsel kamen die Gäste besser aus der Kabine und Seckach hatte Mühe das Spielgerät aus der Gefahrenzone zu halten. Erst Basti Erfurt weckte die Seinen mit einer Einzelaktion, ehe Lokman die nächste SV-Großchance vergab. Weiter spielten die in schwarz gekleideten Buchener nach vorne. Die größeren Möglichkeiten hatten weiter die Einheimischen als Valli Adler wieder am gut aufgelegtem Gästekeeper scheiterte. Nach einem groben Abwehrschnitzer gelang den Gästen per Heber der Anschlusstreffer. Als Torschütze konnte sich Eugen Jakob feiern lassen. Desolat ging es nun weiter beim SVS und P. Gramlichs Solo wurde sichere Beute von Keller. Als Adler einen Konter zum 3:1 abschloss schien der SV sicher. Dachte wohl auch Torwart Keller, der die Gäste mit zwei wagemutigen Aktionen fast wieder ins Spiel brachte.

So blieb es beim verdienten, in Hälfte Zwei, schwer erkämpften Sieg für den SVS.

ImmobilienScout24

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: