Motorradfahrer flüchtet durch Mosbach

Wer wurde durch rücksichtslose Fahrweise gefährdet?

Mosbach. Eine Verfolgungsfahrt mit der Polizei hat sich am Mittwochabend ein 41-jähriger Motorradfahrer geliefert. Da der Mann in Schlangenlinie fahrend auf der Pfalzgraf-Otto-Straße unterwegs war, war er einer Polizeistreife aufgefallen. Als ihn die Beamten daraufhin kontrollieren wollten, versuchte er sich mit weit überhöhter Geschwindigkeit aus dem Staub zu machen. Bei seiner Fahrt in der Zwingerstraße, Carl-Theodor-Straße, Schwanengasse, Oberer Mühlenweg, Pfalzgraf-Otto-Straße, Mosbacher Straße, bei der er auch rote Ampeln ignorierte, gefährdete er durch seine Fahrweise mehrfach andere Verkehrsteilnehmer, die stark abbremsen oder ausweichen mussten.

Selbst ein quer gestellter Streifenwagen umfuhr der Flüchtende, der schließlich zu seiner Wohnung fuhr und dort festgenommen werden konnte. Wie sich herausstellte, hatte der Mann noch nie einen Führerschein und stand zudem unter Alkohol- und vermutlich auch unter Drogeneinfluss. Der 41-Jährige musste eine Blutprobe abgeben und gelangt nun gleich wegen mehreren Straftaten zur Anzeige. Wer durch die Fahrweise des Mannes gefährdet wurde wird gebeten, sich beim Polizeirevier Mosbach, Telefon 06261 8090, zu melden.  




Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: