Klinge-Kickerinnen fahren drei Punkte ein

von Sonja Kraus

Nach einem trägen Start in der ersten Halbzeit nahm das Spiel der Damen des SC Klinge Seckach beim FC Astoria Walldorf in der zweiten Hälfte etwas mehr Fahrt auf.

Beinahe hätte das Spiel des SCK mit einem Jubel angefangen. Zauner setzte in der zweiten Minute die gegnerische Abwehr unter Druck, wovon sie nach einer Unstimmigkeit der Hinterleute fast profitiert hätte. In der Folgezeit waren Chancen auf beiden Seiten Mangelware. Beide Mannschaften neutralisierten sich weitestgehend im Mittelfeld. Lediglich in der 23. Minute kam Kaufmann nach einer Flanke von Kraus C. mit dem Kopf gefährlich vor das gegnerische Tor. Ebenfalls Kaufmann scheiterte nochmals kurz vor der Pause mit einem Schuss an der gegnerischen Torhüterin.




Nach der Halbzeitpause konnten die SCK-Damen zwingendere Aktionen zeigen und waren nach einer Ecke durch einen Schuss von Münch erfolgreich. Nur drei Minuten später gelang es der schön in Szene gesetzten Zauner, die Führung auf 0:2 auszubauen. Nach diesem Doppelschlag brauchte Walldorf erst eine Weile, um wieder ins Spiel zu kommen. In dieser Zeit spielten die Bauländerinnen weiter nach vorne, hatten aber keine zwingendenen Chancen. Erst wieder in der 70. Minute konnte sich Walldorfs Torhüterin nach einem Weitschuss von Holder auszeichnen. Fünf Minuten vor Schluss hatte Seckachs Stürmerin Mayer noch zwei Torgelegenheiten, die aber beide vereitelt wurden.

Alles in allem haben die Damen des SC Klinge Seckach in einem routinerten Spiel ohne große Aufregen und Glanzpunkte verdient drei Punkte mitnehmen können.

Aufstellung:
Wesselsky, Englert, Kraus C., Holder (83. Min. Papadopoulou), Kaufmann, Geyer, Schöll, Zauner (54. Min. Mayer), Kraus S. (46. Min. Münch), Frey, Kowarik (76. Min. Mertes)

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: