Polizeibericht vom 26. Oktober 2012

Zusammenstoß mit Gegenverkehr

Waldbrunn. Zwei schwer verletzte Personen und ein Sachschaden von 8500 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Donnerstagabend auf der L 634 zwischen Oberdielbach und Schollbrunn. Ein Nissan-Fahrer fuhr mit seinem Wagen in Richtung Schollbrunn und kam vermutlich infolge nicht angepasster Geschwindigkeit auf die Gegenfahrbahn, wo er mit einem entgegenkommenden VW zusammenstieß. Anschließend überschlug sich der Nissan und kam nach etwa 150 Metern zum Stillstand. Der VW wurde nach rechts von der Fahrbahn abgewiesen und blieb in einem Graben auf dem Fahrzeugdach liegen. Der VW-Fahrer musste durch die freiwillige Feuerwehr aus dem Fahrzeug geborgen werden. Beide Fahrzeugführer zogen sich bei dem Unfall so schwere Verletzungen zu, dass sie nach notärztlicher Versorgung an der Unfallstelle in die Krankenhäuser nach Eberbach und Heidelberg verbracht und dort stationär aufgenommen werden mussten. Die Landesstraße wurde während der Unfallaufnahme für den gesamten Verkehr gesperrt.

Unfallflucht

Buchen. Sachschaden von 1000 Euro hinterließ ein unbekannter Fahrzeugführer nach einem Verkehrsunfall an einem geparkten Opel. Der Opel war am Dienstag, zwischen 10.00 und 12.00 Uhr bei einer Arztpraxis in der Hochstadtstraße und am Mittwoch, zwischen 09.00 und 10.30 Uhr und 12.30 und 13.30 Uhr jeweils auf dem Parkplatz beim Einkaufszentrum am Sendeturm abgestellt. Zeugen, die Hinweise auf den Verursacher geben können, sollen sich mit dem Polizeirevier Buchen, Tel. 06281/9040, in Verbindung setzen.

Gegenverkehr gestreift

Sennfeld. Aus dem Staub machte sich ein unbekannter Fahrzeugführer nach einem Verkehrsunfall am Donnerstag, gegen 06.30 Uhr auf der L 1095 zwischen Sennfeld und Roigheim. Der unbekannte Fahrer fuhr mit seinem Fahrzeug in Richtung Roigheim und kam in Höhe der Eisenbahnbrücke teilweise auf die Gegenfahrbahn und strteifte mit dem Außenspiegel den Spiegel eines entgegenkommenden Opel, der dadurch zu Bruch ging. Während der Opel-Fahrer sich seinen Schaden anschaute, setzte der Unfallverursacher seine Fahrt fort ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Zeugen, die Hinweise auf das unfallverursachende Fahrzeug geben können, werden gebeten sich beim Polizeirevier in Buchen, Tel. 06281/9040, zu melden.




Auf die Gegenfahrbahn geraten

Buchen. Vermutlich infolge eines Schwächenanfalls kam eine Pkw-Fahrerin am Mittwochabend auf der Straße „Am Haag“ nach der Einfahrt zum oberen Parkdeck mit ihrem Fahrzeug auf die Gegenfahrbahn, wo sie frontal mit einem entgegenkommenden Pkw zusammenstieß. Dessen Fahrerin zog sich dabei leichte Verletzungen zu und musste ambulant behandelt werden. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf 9000 Euro.

Grablichter gestohlen

Oberschefflenz. Mehrere Grablichter entwendeten unbekannte Täter in der zurückliegenden Zeit vom Friedhof in Oberschefflenz. Zeugen, die Hinweise auf die Täter oder den Verbleib der Grablichter geben können, sollen sich mit dem Polizeiposten Schefflenz, Tel. 06293/233, in Verbindung zu setzen.

Geldbeutel gestohlen

Adelsheim. Den Geldbeutel eines 76-jährigen Mannes entwendeten unbekannte Frauen am Freitag, gegen 11.00 Uhr auf dem Lidl-Parkplatz in der Unteren Austraße. Die beiden Frauen sprachen den Mann auf dem Parkplatz an und baten ihn um eine Unterschrift und eine Spende. Nachdem er dies mehrfach ablehnte entfernten sich die beiden Frauen vom Parkplatz. Kurze Zeit später stellte der 76-jährige den Verlust seines Geldbeutels fest. Die beiden Frauen waren etwa 25 Jahre alt, hatten ein südländisches Aussehen und lange schwarze Haare. Sie sprachen einen ausländischen Dialekt. Zeugen, denen die beiden Frauen aufgefallen sind, werden gebeten sich mit dem Polizeiposten Adelsheim, Tel. 06291/648770, in Verbindung zu setzen.


ImmobilienScout24

 Gegen Mauer und erst mal weggefahren

Krautheim.  Weil er es eilig hatte, hat ein Autofahrer am Donnerstagnachmittag einen Verkehrsunfall nicht gleich der Polizei gemeldet. Der 50-Jährige war gegen 16.20 Uhr auf der Wolfgangstraße unterwegs und musste aufgrund einer Sperrung kurz vor der Einmündung in die Sonnenhalde umdrehen. Hierzu manövrierte er seinen Jeep rückwärts in eine Grundstückseinfahrt und fuhr dort gegen eine Mauer. Dabei entstand nicht nur an seinem Auto ein Schaden in Höhe von 3.000 Euro, auch die Mauer wurde dabei erheblich beschädigt. Danach fuhr der Mann einfach davon. Erst über eine Stunde später kehrte der Unfallverursacher zurück und traf auf die bereits alarmierten Polizeibeamten. Er begründete sein Versäumnis mit einem dringenden Arzttermin. Um eine Anzeige wird er allerdings nicht herumkommen.

Pkw zerkratzt

Neckarsulm. In der Nacht auf Donnerstag beschädigte ein bislang Unbekannter das Auto eines 30-Jährigen in Neckarsulm. Der Skoda des Mannes war in der Neckarsulmer Paulinenstraße geparkt, als der Täter den Pkw auf der linken Fahrzeuglänge zerkratzte. Die genaue Schadenshöhe lässt sich derzeit noch nicht genau beziffern. Hinweise nimmt die Polizei Neckarsulm, Telefon 07132 93710 entgegen.

 

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: