Dikanda – Weltmusik aus Osteuropa

500 dikanda1

(Foto: Agentur)

Osterburken. (pm) Dikanda ist zweifellos eine der derzeit besten Gruppen der Weltmusik-Szene. Und die Weltgruppe Adelsheim-Osterburken e.V., feiert ihr 20-jähriges Vereinsjubiläum. Warum also nicht beides miteinander verbinden? Gesagt, getan!

Zu diesem ganz außergewöhnlichen Musikerlebnis lädt die Kulturkommode Osterburken e.V. am Samstag, den 10. November 2012, in Kooperation mit der Weltgruppe Adelsheim-Osterburken e.V. und der SMV des GTO in die Aula des Ganztagesgymnasiums ein.

Auf ihre ganz eigene Art macht Dikanda sich auf die Suche nach purer Emotion und kreiert vulkanähnliche Musik, mit der das Sextett bereits unzählige Folkmusikpreise gewinnen konnte und sich auf den größten europäischen Folkfestivals sowie auf Clubtourneen eine begeisterte Fangemeinde erspielte.




Der Name Dikanda stammt ursprünglich aus einer Phantasiesprache, steht aber auch in einem afrikanischen Dialekt für Familie und ist nach Auffassung der Band wunderbar geeignet, das familiäre Leben, den Musikstil und die Emotionen der Gruppe auszudrücken: Freude am Singen und Spielen, Leidenschaft, Spontaneität und jede Menge Energie. Dikanda, 1997 in Szczecin (Stettin) gegründet, hat einen neuen, sehr lebendigen Folklorestil geschaffen mit eigenen Texten und Melodien, die beeinflusst sind von der Musik aus dem Balkan und dem Orient, von der Kultur der Sinti, Roma und der jüdischen Tradition. Dabei geht es Dikanda nicht um den x-ten Aufguss traditioneller Standards oder irgendwelche ethnischen Klänge, sondern um die Suche nach eigenen Tönen, die ihre Faszination aus der Kraft der Volksmusik schöpfen.

Archaische Trommelklänge paaren sich dabei ebenso mit ergreifendem Satzgesang wie mit geradezu berauschend vorgetragenem Geigenspiel. Die mal engelhaftschwebenden, mal markant-druckvollen Stimmen der drei Sängerinnen werden mit Kontrabass-, Akkordeon und Gitarrenklängen derart miteinander verwoben, dass es purer Ohrenschmaus ist, den leidenschaftlichen Liedern zu lauschen.

Beginn der Veranstaltung ist um 20 Uhr. Karten sind an der Abendkasse erhältlich.

Infos im Internet:

www.kulturkommode.de

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: