Witterungsbedingte Verkehrsunfälle auf der Autobahn

A 81. Wegen den Witterungsverhältnissen nicht angepasster Geschwindigkeit kam am Samstag um 8.55 Uhr auf der Autobahn A 81, Gemarkung Lauda-Königshofen, eine 28 Jahre alte VW-Lenkerin ins Schlingern und prallte gegen die Schutzplanken.

Gegen 10.40 Uhr kam auf Gemarkung Großrinderfeld ein 49 Jahre alter Ford S-Max-Lenker auf der schneebedeckten Fahrbahn ins Schleudern und prallte gegen die linken Schutzplanken. Bei der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass der Autofahrer unter Alkoholeinfluss stand. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt.




Eisglätte war die Ursache dafür, dass gegen 21.50 Uhr auf Gemarkung Lauda-Königshofen, am Ende der Schüpfbachtalbrücke, ein 55 Jahre alter Ford-Fahrer ins Schleudern geriet und gegen die linken Leitplanken prallte. Nur wenige Minuten später wollte ein 42 Jahre alter Mann an der bereits durch Rettungskräfte abgesicherten Unfallstelle seinen Saab abbremsen, kam aber aufgrund seiner unangepassten und zu hohen Geschwindigkeit ins Schleudern, nach links von der Fahrbahn ab und krachte in die Mittelschutzplanken.

An den beteiligten Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von etwa 16000 Euro die Unfallbeteiligten blieben unverletzt. 

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: