Saisonabschluss im Erlebnismuseum

Histotainment Park Adventon blickt auf ein ereignisreiches Jahr zurück

500 Saisonabschluss im Erlebnismuseum

Der Platz um den Stadtbrunnen wird gepflastert. (Foto: pm)

Osterburken. (pm) Erfolge kommen selten über Nacht, und sie kommen selten ohne harte Arbeit und Engagement. Bestes Beispiel ist der Histotainment Park Adventon bei Osterburken, oft totgesagt, doch im achten Jahr seines Bestehens noch immer lebendig und fidel. Die Wikingersiedlung, das steinerne Torhaus, das Wagnerhaus, sie wachsen langsam, aber beständig. Die Arbeiten auf den mittelalterlichen Baustellen, im Innenhof mit Gastronomie und Museumsshops und hinter den Kulissen schreiten stetig voran.

Im Juni ging ein Wikingerschiff auf der Marienhöhe vor Anker. Wenig später schlugen Magyaren gleich nebenan ihre Jurte auf. Slawen siedeln nun unterhalb der Wikinger, und die Schmiede hat neue Paten gefunden.




Ebenfalls seit Juni zeichnet der Historiker Jan H. Sachers M.A. als Kurator für den Museumsbereich verantwortlich. Seither geben rund ein Dutzend neu gestaltete Infotafeln Auskunft über historische Hintergründe und experimentelle Rekonstruktionen von Gebäuden, über das Leben der Wikinger oder über die alten Haustierrassen, die in Adventon eine neue Heimat gefunden haben. In der Pultdachhütte an der Seilergasse entsteht eine Dauerausstellung zu Leben und Arbeit der Bauern im Mittelalter, und zahlreiche weitere Neuerungen sind in Planung.

Überhaupt geht das Team, das im Verlauf des Jahres um einige neue Mitarbeiter erweitert wurde, voller Ideen und Vorhaben in die Winterpause. Statt am Kamin die Füße hochzulegen und im warmen Kämmerlein den lieben Gott einen guten Mann sein zu lassen, werden neue Veranstaltungen konzipiert, bestehende Konzepte überdacht, Bauvorhaben geplant – die Wintermonate sind der kritischen Rückschau und strategischen Voraussicht gewidmet. Fest steht schon jetzt, die Saison 2013 wird Neuerungen und Verbesserungen bringen, denn auch wenn es langsam geht, so geht es in Adventon doch stets voran!

Mit dem traditionellen „Aller Geister Abend“ am 31. Oktober verabschiedet sich das Museum offiziell in die Winterpause. Am 17. November findet allerdings noch ein „Bürgermahl“ statt, für das noch einige Plätze zu haben sind. Und am zweiten und dritten Dezemberwochenende öffnet der Histotainment Park wieder seine Pforten für das stimmungsvolle „Mittelalterliche Weihnachtsdorf“.

Infos im Internet:

www.mittelalterpark.de.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: