Vier Verletzte wegen Vorfahrtsverletzung

Schwarzach. Vier zum Teil schwer verletzte Personen und ein Sachschaden von 2000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Mittwoch, gegen 10.35 Uhr an der Einmündung K 3933/ L 590.

Ein Pkw-Fahrer fuhr mit seinem Opel auf der K 3933 in Richtung Landestraße und wollte an der oben genannten Einmündung nach links abbiegen. Dabei übersah er einen aus Richtung Schwanheim kommenden BMW-Fahrer. Beim Zusammenstoß zogen sich die beiden Pkw-Fahrer leichte und ihre Beifahrerinnen schwere Verletzungen zu.




Alle Verletzten wurden an der Unfallstelle notärztlich versorgt. Die Beifahrerin im BMW musste anschließend mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen und die Beifahrerin im zweiten Pkw ins Krankenhaus nach Mosbach verbracht und dort stationär aufgenommen werden.

Die Landesstraße wurde während Unfallaufnahme für etwa eine Stunde gesperrt. Die Freiwilligen Feuerwehren von Schwarzach, Neunkirchen und Schwanheim waren im Einsatz und halfen bei der Bergung der Verletzten sowie der Reinigung der Fahrbahn.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Einbürgerungsfeier in Buchen

(Foto: Liane Merkle) Buchen. (lm) „Deutschland hat mir alles gegeben, die Liebe meines Lebens, nette Menschen, eine gute Arbeit und darum will ich etwas zurückgeben [...]

Schulklassen schauen hinter Opern-Kulissen

Hinter den Kulissen: Eine Schulklasse besucht die Schlossfestspiele. Spannende Einblicke gaben im vergangenen Jahr unter anderem Musicaldarstellerin Ines Hengl-Pirker, Regisseur und Schauspieler Michael Gaedt, Intendant [...]

Robinien verschwinden aus Kaltenbrunn

Bäume müssen aus Sicherheitsgründen gefällt werden Kaltenbrunn. (pm) Drei ortsbildprägende Robinien in Walldürn-Kaltenbrunn müssen am kommenden Montag gefällt werden. Nachdem bei einem Gewittersturm auffällig viele Äste [...]