TSV Mudau bleibt sieglos am Ende

Logotsvmudau

TSV Mudau – FC Schweinberg 1:3 (1:1)

Mudau. (pm) Recht unsortiert stand der Gastgeber in der Anfangsphase des Spiels und gestattete so dem FC Schweinberg die erste Torchance, die Knörzer jedoch versemmelte. Erst allmählich kam der TSV besser ins Spiel und dominierte schließlich die erste Halbzeit. Schneiders Freistoß aus der 20.Minute konnte Häfner im FCS-Tor abwehren und der Nachschuss von Münster landete am Außennetz. Nur zwei Minuten später aber hatte der Gastgeber seine Dominanz zu Zählbarem verwertet. Den intelligenten Pass von Geier verwertete Beim überlegt zur Führung. Wie so oft in den letzten Spielen gestalteten sich allerdings die Standardsituationen als Stolperstein für den TSV. Reimann köpfte einen Eckball in der 33. Minute unbedrängt zum Ausgleich ein.




Im zweiten Durchgang sahen die Zuschauer ein ausgeglichenes Spiel mit Chancenvorteilen für die Platzherren. In der 85. Spielminute war dies allerdings Makulatur, zumal sich die Gäste gerade im Mittelfeld gegen Ende der Partie mehr und mehr durchsetzen konnten. Bei einem zunächst harmlosen Angriff auf das TSV-Tor schalteten die Akteure aus Schweinberg einfach schneller und Alexander Stang hatte schließlich keine Mühe, seine Farben in der 86. Minute in Führung zu bringen. Gegen einen in der Abwehr nun offenen TSV hatte der FC Schweinberg am Ende leichtes Spiel und Andy Öchsner traf in der 89. Minute zum 1:3-Endstand.

Wieder einmal hatte der Tabellenletzte aus Mudau ein Spiel verloren, das er nie und nimmer hätte verlieren müssen.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: